Arte-Streaming-Highlights für den restlichen Oktober

0
378
Arte
©Tobias Winkel/ Spiegel TV/ Arte G.E.I.E.
Anzeige

Die zweite Oktoberhälfte hält neue Inhalte in der Arte-Mediathek bereit. Neben der britischen Zombie-Dramaserie „In The Flesh“ wird auch der preisgekrönte französische Krimi „Im Schatten von Roubaix“ mit Ex-Bond-Girl Léa Seydoux zu sehen sein.

Anzeige

Naked – Dokureihe

Adam und Eva war gestern: Zwischen den Geschlechtern scheint alles im Wandel. Wenn Traditionen erodieren und Grenzen verschwimmen stellt sich die Frage: Was am Geschlecht ist Biologie, was Erziehung, was angeboren, was sozialisiert? Unterschiedlichste Menschen öffnen Türen und Herzen und renommierte Forschende erörtern, wie die Geschlechterbrille die Menschheit geprägt hat und was man heute über Sex und Gender weiß. Die sechsteilige Dokureihe ist vom 17. Oktober 2022 bis zum 15. Januar 2023 online in der Arte-Mediathek verfügbar.

Georgiens Hafen der Hoffnung – Dokumentarfilm

2016 sollte an der georgischen Schwarzmeerküste ein Tiefseehafen gebaut werden, um das kleine Land wirtschaftlich enger an den Westen zu binden – das Bauprojekt wird jedoch nie vollendet. Der in Georgien lebende Dokumentarfilmer Stefan Tolz hat fünf Jahre lang die Ereignisse im Land verfolgt und zeigt am Beispiel des Hafenprojektes die Abkehr Georgiens vom europäischen Weg. Der Dokumentarfilm steht vom 24. Oktober 2022 bis zum 22. Januar 2023 in der Arte-Mediathek zum Abruf bereit.

Das rote Imperium – Dokureihe

1922 war das Geburtsjahr der Sowjetunion – das größte Land der Erde. Russland, Weißrussland, die Ukraine und Transkaukasien schlossen sich zusammen zur UdSSR. 100 Jahre danach begeben sich die renommierten Filmemacher und Russlandexperten Jürgen Ast und Martin Hübner auf die Spuren eines untergegangenen Imperiums. Die dreiteilige Dokureihe wird vom 18. Oktober 2022 bis zum 17. Oktober 2023 in der Arte-Mediathek bereit gestellt.

Letzte Worte – Serie

„Haben Sie noch Träume?“, „Bereuen Sie etwas?“: Der Tod kommt und stellt Prominenten die wirklich wichtigen Fragen des Lebens. Er will wissen, was sie bewegt hat im Berufs- und Privatleben. Rapper Joey Starr, Ex-Fußballprofi Éric Cantona, die beiden Schauspielerinnen Béatrice Dalle und Rachida Brakni sowie weitere Stars legen Zeugnis ab… Die online-exklusive Serie gibt es ab dem 27. Oktober in der Arte-Mediathek.

Der Arte-Bücherherbst

Im Buchmesse-Monat bietet ARTE eine breite Auswahl an Dokumentationen zu großen Werken der Weltliteratur, kontroversen Romanen, spannenden Entstehungsgeschichten und Porträts bedeutender Klassiker. Darunte sind die „Super 8 – Tagebücher“ der diesjährigen Literaturnobelpreisträgerin Annie Ernaux, „George Orwell, Aldous Huxley – 1984 oder Schöne neue Welt“, „Isaac Asimov – Geschichten aus der Zukunft“ und noch viele mehr. All jene Bücherherbst-Inhalte sind bereits jetzt online verfügbar.

Im Schatten von Roubaix – Spielfilm

In der nordfranzösischen Stadt Roubaix, bekannt für ihre sozialen Brennpunkte, ermittelt Kommissar Daoud wegen eines Wohnungsbrandes. Als kurz darauf in derselben Straße eine Leiche gefunden wird, haben zwei Nachbarinnen einen Tatverdächtigen parat. Doch die Ermittlungen laufen ins Leere. Haben die jungen Frauen Claude (Léa Seydoux) und Marie (Sara Forestier) womöglich mehr mit dem Fall zu tun, als sie zugeben? Der Kriminalfilm ist noch bis zum 15. November im Rahmen des Arte-Film-Festivals in der Mediathek abrufbar.

Die Schwalben von Kabul – Animationsfilm

Afghanistan 1998: Die Taliban beherrschen das Land mit Angst und Terror. Das junge Paar Zunaira und Mohsen wünscht sich ein Leben in Freiheit. Als Mohsen bei einem Unfall stirbt, wird Zunaira des Mordes beschuldigt und zum Tode verurteilt. Doch Gefängniswächter Atiq begibt sich in Lebensgefahr, um ihr zu helfen… Der animierte Spielfilm steht ebenfalls als Teil des Arte-Film-Festivals noch bis zum 25. Oktober in der Mediathek zur Verfügung.

In The Flesh – Serie

Eines nachts erwachen Tausende von Verstorbenen in einer kleinen britischen Gemeinde wieder zum Leben. Nach monatelanger Rehabilitation und Medikation sollen die Untoten nun wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden, doch das sorgt für Unmut im Dorf… Die erstmals 2013 gestartete, etwas ungewöhnliche Zombie-Dramaserie der BBC kann ausschließlich online in der Arte-Mediathek geschaut werden. Vom 28. Oktober 2022 bis zum 27. Oktober 2023 werden hier alle neun Episoden der Miniserie veröffentlicht.

Der Neandertaler in uns – Dokumentation

Lange war umstritten, ob Neandertaler und Homo Sapiens miteinander lebten und ob sie gar gemeinsame Nachkommen zeugten. Der diesjährige Nobelpreisträger in Medizin, der Schwede Svante Pääbo, hat die Erforschung des Neandertaler-Genoms zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Seine Ergebnisse bedeuten einen Quantensprung für die Wissenschaft und verändern unser Denken über die Menschheitsgeschichte. Die Dokumentation „Der Neandertaler in uns – Das Mysterium der Urzeit-Gene“ ist noch bis zum 31. Dezember 2023 ausschließlich in der Arte-Mediathek zu finden.

Richard Wagner: Das Rheingold – Arte Concert

An der Staatsoper „Unter den Linden“ steht der Herbst 2022 ganz im Zeichen von Wagners „Der Ring des Nibelungen“ – neuinszeniert von Dmitri Tcherniakov und unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann. Den ersten Teil, „Das Rheingold“, überträgt Arte am Samstag, den 29. Oktober, um 21.45 Uhr live zeitversetzt im TV und online mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Englisch auf arte.tv/concert. Das geschieht im Rahmen der Saison „Arte Opera 2022-23“. Die gesamte Wagner-Tetralogie bleibt ab dem 19. November 2022 europaweit mehrere Wochen lang auf arte.tv/concert abrufbar.

Deutsches Jazzfestival auf Arte Concert

Auf dem diesjährigen 53. Deutschen Jazzfestival in Frankfurt stehen Ende Oktober lokale Künstlerinnen und Künstler sowie internationale Größen der Jazzszene auf der Bühne. Arte Concert ist dabei und zeigt Konzertübertragungen von „Isaiah Collier & The Chosen Few“, Lakecia Benjamin und Rabih Abou-Khalil feat. Elina Duni. Die Konzerte des Deutschen Jazzfestivals stehen online-exklusiv ab dem 29. Oktober in der Arte-Mediathek bereit.

Quelle: Arte G.E.I.E.

Bildquelle:

  • Naked Doku: Arte
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum