„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Alle TV-Termine vor und an Weihnachten 2022

34
8130
drei haselnüsse für aschenbrödel, Bildrechte: WDR/DRA
Libuse Safrankova in "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (1973). (Bildrechte: WDR/DRA)

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gehört zu Weihnachten wie Gänsebraten: Auch dieses Jahr läuft der Klassiker wieder mehrmals in der Adventszeit sowie an den Feiertagen und darüber hinaus.

Die erste Ausstrahlung von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ vor Weihnachten erfolgte bereits am 1. Adventssonntag (27. November) um 15.35 Uhr im Ersten. Am 2. Advent lief der Film dann gleich zweimal im WDR und im BR-Fernsehen.

Der MDR, seit Ewigkeiten eigentlich der Haussender für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ stieg dann am 3. Advent (11. Dezember) in den Märchen-Reigen ein. Die Sendeanstalt informiert standesgemäß umfangreich auf seiner Internetpräsenz und bei Facebook. Es wird dieses Jahr aber nur noch eine weitere Ausstrahlung am 2. Weihnachtstag beim Mitteldeutschen Rundfunk geben (siehe unten). Am heutigen 4. Advent zeigt derweil der NDR um 13 Uhr den Klassiker.

Wie steht es um die Online-Verfügbarkeit von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“?

In den öffentlich-rechtlichen Mediatheken steht der Film kostenlos zum Abruf bereit. Natürlich kann man „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ aber annähernd überall auch leihen und kaufen. Ohne Zusatzkosten bieten Netflix, MagentaTV und ARD Plus den Märchen-Klassiker an.

Remake "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" © Nordsik Film Egmont, License Creative Commons navngivelse
© Nordsik Film Egmont

Amazon Freevee zeigt derweil die norwegische Neuverfilmung von 2021 seit Mitte November kostenlos. Von Fans und Kritik wurde der Streifen mit überraschend viel Lob versehen. Für Aschenbrödel-Fans, die mal etwas Neues ausprobieren wollen, könnte es also eine Überlegung Wert sein, mal bei Amazons Gratis-Streamingdienst vorbeizuschauen.

Die weiteren (noch offenen) Sendetermine:

18. Dezember, 13 Uhr, NDR
24. Dezember, 13.40 Uhr, Das Erste
24. Dezember, 16.05 Uhr, NDR
24. Dezember, 18.50 Uhr, One
24. Dezember, 20.15 Uhr, WDR
24. Dezember, 23.10 Uhr, SWR
25. Dezember, 11.05 Uhr, Das Erste
25. Dezember, 15.35 Uhr, RBB
26. Dezember, 17.25 Uhr, MDR
31. Dezember, 13.15 Uhr, HR
1. Januar 2023, 14.10 Uhr, SWR

Hinweis: Die Termine sind offiziell vom MDR bestätigt, könnten sich aber laut Sender noch geringfügig ändern.

Hinweis 2: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-neuverfilmung-aschenbroedel: Nordisk Film Egmont
  • df-drei-haselnuesse-fuer-aschenbroedel: ARD-Foto

34 Kommentare im Forum

  1. Drei Knödel für Aschenpöpel. Alternativen wären hier sinnvoll. Besser wäre das man das in der ARD App archiviert und jedes Jahr per Newsletter rausgeht.
Alle Kommentare 34 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum