DTM vor dem Aus?

12
887
© DTM.com
Anzeige

Der nächste Hersteller tritt seinen Rückzug an: Nach Mercedes und Aston Martin verabschiedet sich auch Audi von der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Doch zumindest wird die Saison 2020 ab Juli bei Sat.1 gezeigt.

Die Corona-Krise macht auch vor dem Motorsport nicht Halt: Nachdem in den vergangenen zwei Jahren bereits Mercedes und der britische Autobauer Aston Martin der DTM den Rücken gekehrt haben, bekommt Audi anscheinend aufgrund der aktuellen Situation kalte Füße und kündigte überraschend seinen Ausstieg zum Ende 2020 an. Damit bleibt als einziger Hersteller nur noch BMW und die DTM stehe zumindest in ihrer jetzigen Form vor dem Aus.

Die Zukunft des Motorsports liege in der Elektroserie Formel E, wie Audi in seiner Erklärung mitteilte. Das Unternehmen begründe die Entscheidung auch vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen infolge der Corona-Pandemie. Damit endet für Audi eine tiefverwurzelte Partnerschaft mit der DTM und ihrem Vorläufer, der Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft, seit den achtziger Jahren.

Zumindest noch in diesem Jahr gibt es rund zwanzig Rennen zu sehen, wobei die Saison aufgrund der Corona-Krise in die zweite Jahreshälfte verschoben wurde. Ab dem 11. Juli zeigt Sat.1 die Rennen im Free-TV. Zusätzlich dazu können die Freien Trainings und die Qualifyings live auf Ran.de verfolgt werden.

Die DTM-Saison 2020 von ran.de im Überblick

10. – 12. Juli: Norisring

Fr., 10. Juli, ab 12.55 Uhr: 1. freies Training (live auf ran.de)

Fr., 10. Juli, ab 16.30 Uhr: 2. freies Training (live auf ran.de)

Sa., 11. Juli, ab 10.20 Uhr: 1. Qualifying (live auf ran.de)

Sa., 11. Juli, ab 13.00 Uhr: 1. Rennen (live in SAT.1 und auf ran.de)

So., 12. Juli, ab 10.20 Uhr: 2. Qualifying (live auf ran.de)

So., 12. Juli, ab 13.00 Uhr: 2. Rennen (live in SAT.1 und auf ran.de)

31. Juli – 2. August: Igora oder Anderstorp

07. – 09. August: Zolder

22. – 23. August: Brands Hatch

04. – 06. September: Assen

11. – 13. September: Nürburgring

02. – 04. Oktober: Igora oder Anderstorp

16. – 18. Oktober: Lausitzring

06. – 08. November: Hockenheimring

13. – 15. November: Monza

Bildquelle:

  • DTM1: © DTM.com

12 Kommentare im Forum

  1. Gut so. Verstehe sowieso nicht, warum Autohersteller da viel Geld reinpumpen. Macht doch nur die Neuwagen teurer.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum