Erste Radsport-Highlights der Saison bei Eurosport

2
970
Eurosport Logo

Eurosport lockt mit 160 Stunden Live-Übertragung. Die Radsport-Events des Jahres 2023 sollen auch bei Discovery+ im Live-Stream umfänglich begleitet werden.

Die Plattformen von Warner Bros. Discovery wollen auch 2023 die erste Anlaufstelle für Radsport-Fans sein. Neben den traditionsreichen Frühjahrsklassikern stehen im März und April auch weitere Tages- und Etappenrennen auf dem Programm. Die Streaming-Plattform Discovery+, die TV-Sender von Europsport und das Global Cycling Network (GCN) übertragen die wichtigsten Rad-Events der Frauen und Männer auf Eurosport 1 und Eurosport 2 im TV sowie im Stream bei Discovery+ und GCN+ in der GCN-App.

Eurosport zeigt am 18. März das Duell bei Paris-Nizza zwischen Vingegaard und Pogacar

Beim „Rennen zur Sonne“ in Frankreich kommt es zum Duell zwischen den beiden letzten Siegern der Tour de France: Jonas Vingegaard (Dänemark) und der Slowene Tadej Pogacar haben ihre Topform mit Seriensiegen in den letzten Wochen unter Beweis gestellt. Mit am Start ist aus deutscher Sicht auch Maximilian Schachmann, der das Rennen 2019 und 2020 gewinnen konnte.

Eurosport 2 und Discovery+ übertragen Mailand-Sanremo am 18. März ab 9.30 Uhr. Die Flandern-Rundfahrt (2. April), Paris-Roubaix (8./9. April) und Lüttich-Bastogne-Lüttich (23. April) komplettieren den Viererpack der prestigeträchtigen Frühjahrsklassiker. Von diesen drei Events sind sowohl die Rennen der Männer als auch der Frauen bei Eurosport 1 live im Free-TV zu sehen.

Weitere Höhepunkte bilden die Übertragungen der Katalonien- (20. bis 26. März), Baskenland- (3. bis 8. April) und Türkei-Rundfahrt (23. bis 30. April) sowie der Tour de Romandie (25. bis 30. April) oder großer Eintagesrennen der WorldTour wie Gent-Wevelgem (26. März), das Amstel Gold Race (16. April) oder den Flèche Wallonne (19. April).

Radsport
© Getty Images

210 Events, 300 Renntage und 160 Stunden Live-Übertragung

Ehe mit Mailand-Sanremo für die Profis das erste der fünf Monumente des Radsports auf dem Programm steht, gibt es an diesem Wochenende auch Live-Übertragungen vom Etappenrennen Tirreno-Adriatico (6. bis 12. März) sowie der Fernfahrt Paris-Nizza (5. bis 12. März).

Präsentiert werden die Radsport-Highlights bei Eurosport von einem Team bestehend aus Rolf Aldag, Robert Bengsch, Lisa Brennauer, Bernhard Eisel, Jean-Claude Leclercq, Gerhard Leinauer, Christian Lichtenberg, Claudia Lichtenberg, Jörg Ludewig, Karsten Migels, Marc Rohde sowie Jens Voigt. Digital gibt es die wichtigsten Infos zu den Radsport-Events 2023 auch bei eurosport.de.

Bei Eurosport wird der Start der Radsport-Saison 2023 mit um die 160 Stunden Live-Übrtragungen begleitet. Insgesamt sollen auf den Plattformen von Warner Bros. Discovery 210 Events und über 300 Renntage im Jahr 2023 stattfinden. Neben den Übertragungen bei Eurosport steht auf Discovery+ ein entsprechender Live-Stream zur Verfügung.

Quelle: Warner Bros. Discovery

Bildquelle:

  • eurosportradsport: Getty Images via Discovery/Eurosport
  • df-eurosport-logo: Discovery Deutschland

2 Kommentare im Forum

  1. Mich würden mal die Quoten interessieren. Gefühlt spielt Radsport in der Öffentlichkeit jenseits der Tour ja wirklich gar keine Rolle mehr.
  2. Da hat wohl wieder Praktikant was schreiben müssen … … am 18. März ist Milano - Sanremo! Paris - Nice läuft noch bis Sonntag 12.3.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum