Free-TV-Feiertage für Fußball-Enthusiasten gehen weiter

6
3596
Fußball Bild: © pressmaster - Fotolia.com
Bild: © pressmaster - Fotolia.com
Anzeige

Aktuell gibt es fast jeden Tag Live-Fußball im Free-TV: „Schuld“ daran sind die vielen Endspiele, inklusive Relegation, aber auch eine Neuerung in der Champions League.

Anzeige

Im internationalen Fußball stehen die letzten beiden Finals an, die Relegationsspiele stehen vor ihrer Entscheidung und in Deutschland spielen auch noch die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg und 1. FFC Turbine Potsdam um den DFB-Pokal.

Relegation 1: Der Hamburger SV hat am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) die große Chance, nach vier Jahren in die Bundesliga zurückzukehren. Nach dem 1:0 im Hinspiel in Berlin gegen Hertha BSC spricht einiges für die Hanseaten. Für die von HSV-Ikone Felix Magath trainierten Berliner wäre der Abstieg ein herber Rückschlag. „Ich habe die Überzeugung, dass die Jungs auch mit einer gewissen Wut reingehen in dieses Spiel“, sagte Herthas Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic. Ohne großes Engagement wird die Wende auch nicht gelingen.

Relegation 2: Bleibt Dynamo Dresden Zweitligist oder steigt mit dem 1. FC Kaiserslautern ein ehemaliger deutscher Meister ins Fußball-Unterhaus auf? Diese Frage wird am Dienstag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion beantwortet. Das Stadion ist mit 32.000 Zuschauern ausverkauft. Im Hinspiel am Freitagabend hatten sich die beiden Traditionsclubs torlos getrennt. Was aber nicht unbedingt ein Vorteil für die Sachsen sein muss. Seit nunmehr 18 Spielen hat die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti nicht mehr gewonnen. Aber auch die Lauterer mit ihrem neuen Trainer Dirk Schuster sind seit vier Partien sieglos.

Ein Fest für Fußball-Fans: Champions-League-Finale wieder im Free-TV

Champions League: Jürgen Klopp greift mit dem FC Liverpool nach dem Verpassen der englischen Meisterschaft wieder nach dem Henkelpokal. Zum vierten Mal steht der deutsche Kult-Coach im Finale der Königsklasse, nach dem Triumph von 2019 will Klopp erneut auf Europas Club-Gipfel. Zugleich könnten die Reds die Rechnung aus dem Endspiel 2018 begleichen, als sie Real Madrid unglücklich mit 1:3 unterlagen. Die Königlichen sind auch am Samstag (21 Uhr/ZDF und DAZN) in Paris der Gegner. Ex-Nationalspieler Toni Kroos könnte dann bereits zum fünften Mal Sieger der Champions League werden.

Conference League: Die AS Rom wartet schon ziemlich lange auf einen europäischen Titel. An den Messepokal von 1961 erinnern sich wohl nur ältere Fans. Nun könnte Trainerstar José Mourinho diese Durststrecke beenden. In Tirana geht es am Mittwoch (21 Uhr/Nitro) gegen Feyenoord Rotterdam um den Sieg in der neu geschaffenen Conference League. Nach dem Einzug ins Endspiel war Mourinho in Tränen des Glücks ausgebrochen. Nach vier Europapokal-Triumphen in der Champions League, dem UEFA-Cup und der Europa League könnte Mourinho seiner Sammlung eine weitere Trophäe hinzufügen.

Nicht vergessen: Auch Conference League und DFB-Pokal der Frauen frei empfangbar

DFB-Pokal-Finale der Frauen: Der VfL Wolfsburg kann gegen den 1. FFC Turbine Potsdam am Samstag (16.45 Uhr/ARD und Sky) in Köln zum insgesamt neunten Mal den Pokal gewinnen. Damit würde das Team von Trainer Tommy Stroot auch das Double perfekt machen. Im Blickpunkt beim deutschen Meister und diesjährigen Champions-League-Halbfinalisten steht im letzten Saisonspiel Almuth Schult: Die 31 Jahre alte Nationaltorhüterin und Olympiasiegerin wechselt zum Angel City FC in die USA und will sich unbedingt mit einem weiteren Erfolg verabschieden.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Dabei erhält DIGITAL FERNSEHEN mit einem Kauf über diesen Link eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Fussball: © pressmaster - Fotolia.com
Anzeige

6 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum