Nicht bei Sky: Der Supercup heute live im TV

16
6204
© Michael Stifter - stock.adobe.com
Anzeige

Die Rechte für den nationalen Supercup liegen im Gegensatz zum internationalen Pendant nicht bei Sky. Dafür ist das Spiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund jedoch unter anderem auch live Free-TV zu sehen.

Das Duell Meister gegen Vizemeister bietet den Bayern nicht einmal eine Woche nach dem vierten Titel des Kalenderjahres die Möglichkeit, gleich noch den fünften einzuheimsen. Der BVB wird sich aller Voraussicht nach mit allen Kräften dagegen wehren, auch wenn einige Spieler ausfallen. 2019 gewann man gegen die Münchner, da jedoch im eigenen Stadion. Diesmal muss man auswärts ran. Ob dem Rekordmeister oder dem mittlerweile scheinbar ewigen Zweiten aus Dortmund der Coup gelingt, sich den Supercup zu sichern, ist an diesem Mittwochabend auf zwei verschiedene Wege live zu verfolgen – im Free-TV und bezahlpflichtig im Internet.

Im ZDF begrüßt Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein die Zuschauer um 20.15 Uhr, für die Analyse an ihrer Seite ist Experte Hanno Balitsch zuständig. Am Reportermikrofon meldet sich ab 20.30 Uhr Oliver Schmidt. Direkt im Anschluss an die Übertragung aus München steht um 22.40 Uhr der Fußball erneut im Blickpunkt von „ZDF Sportextra“ – genauer gesagt die Berichterstattung darüber: „Die Rasen-Reporter – 100 Jahre Fußball-Berichterstattung“ heißt die Dokumentation von Autor Christian Bock.

Aber auch DAZN zeigt den Suoercup live. Zum Anstoß, um halb neun, haben Abonnenten hier die Wahl zwischen der „reinen“ Live-Berichterstattung und der Extra-Option „Fanatmosphäre“. Die Begegnung in der Allianz-Arena findet wie schon das Bundesligaeröffnungsspiel der Bayern gegen Schalke unter Ausschluss von Stadion-Zuschauern statt.

Nächstes Jahr ändern sich die übertragenden Sender in puncto nationaler Supercup übrigens komplett. Im Free-TV ist dann Sat.1 am Zug, während Sky sich die Pay-TV-Rechte von DAZN sichern konnte.

Bildquelle:

  • Fussballer_Stadion: © Michael Stifter - stock.adobe.com

16 Kommentare im Forum

  1. Ja, leider ZDF. Also auch kein UHD und schon gar nicht HDR. Man ist ja scchon froh, das die Öffis halbwegs brauchbares HD hinbekommen. Über den Kommentator will ich erst gar nicht sprechen. Hoffentlich bleibt uns zumindest eine Frau erspart?
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum