Programmänderung bei ARD und ZDF: Heute entfallen Sendungen bei beiden

0
86923
ARD und ZDF Logo: obs/ARD ZDF
obs/ARD ZDF
Anzeige

Bereits letzte Woche änderten ARD und ZDF ihr Programm am Montagabend für Corona-Sondersendungen – so auch diese Woche. Heute muss im Gegensatz zur Vorwoche jedoch auch eine ZDF-Sendung deswegen weichen.

Anzeige

Nach den „heute“-Nachrichten, um 19 Uhr, folgt ein 30-minütiges „ZDF spezial“ mit Moderator Marcus Niehaves. Das im Sendeplan eigentlich vorgesehene Magazin „WISO“ entfällt heute komplett. Der weitere Ablauf ab 20.15 Uhr findet dafür aber wie geplant statt. Dan geht es weiter mit der Event-Programm „Die Wannsee-Konferenz„, bestehend aus Spielfilm und direkt anschließender Dokumentation. Neben dem ZDF gibt es aber auch bei der ARD Programmänderungen diesen Montag.

ARD und ZDF agieren wie in der Vorwoche

Aus aktuellem Anlass ändert auch das Erste den Ablauf seines heutigen Abendprogramms wie folgt: Um 20.15 Uhr kommt zunächst ein „ARD extra“ vom BR zur Corona-Lage. Dabei soll darüber berichtet werden, welche Beschlüsse beim Bund- und Länder-Treffen getroffen wurden. Um 20.30 Uhr folgt die „Die Story im Ersten: Wie Gott uns schuf (RBB/SWR/NDR).

Gläubige im Dienst der katholischen Kirche in Deutschland wagen in der exklusiven ARD-Dokumentation den gemeinsamen Schritt an die Öffentlichkeit. Menschen, die sich als nicht-heterosexuell identifizieren, erzählen vom Kampf um ihre Kirche – manchmal sogar mit dem Risiko, dadurch ihre Arbeit zu verlieren.

Der Investigativjournalist Hajo Seppelt recherchiert seit fast zehn Jahren zur Diskriminierung nicht-heterosexueller Menschen in der katholischen Kirche. Gemeinsam mit Katharina Kühn, Peter Wozny und Marc Rosenthal veröffentlicht er nun mit der Produktionsfirma EyeOpening.Media eine Dokumentation, die denen zuhört, die ihren Glauben jeden Tag leben und von der Institution Kirche herabgewürdigt werden. Für viele wäre ein Austritt aus der Kirche, ein Jobwechsel einfacher gewesen. Stattdessen wollen sie die Kirche verändern. Sie wollen nicht länger schweigen, sondern auf sich aufmerksam machen: „Wir sind hier und zwar so wie Gott uns schuf!“

Ab 21.30 Uhr kommt dann „Hart aber fair“ mit dem Thema „Zu Hause warm und hell: Wer kann sich diese Energiepreise noch leisten?“ Zugast bei Frank Plasberg sind diesmal unter anderem Jürgen Trittin, Harald Lesch und Christina Wallraf. Dann kommen die „Tagesthemen“ (22.40 Uhr) und um 23.15 Uhr „Geschichte im Ersten: 1933 – Folterkeller im Wohnquartier“ (Radio Bremen).

Die Primetime-Dokureihe „Erlebnis Erde“ entfällt erneut.

Bildquelle:

  • ARD ZDF Logo: obs/ARD ZDF
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum