„Promi Big Brother“: Eskalation, schwankende Quoten und vier neue Stars

0
10518
© Sat.1
Anzeige

Das erste Wochenende bei „Promi Big Brother“ bot bereits die erste Eskalation und dabei sind noch nicht einmal alle Kandidaten eingezogen. Die Einschaltquoten zeigen sich derweil schwankend.

Sat.1 setzt offenbar jede Menge Hoffnung in die neue Staffel „Promi Big Brother„. Drei Wochen, mehr Primetime-Slots, die Late-Night-Show direkt im Anschluss im Hauptprogramm. Zudem setzt man einmal mehr auf einen exotischen Schauplatz statt auf schlichtes Container-Flair, um das Format aufzupeppen. Ins Weltall schickt man die mehr oder weniger bekannten Sternchen. Die einen müssen in einer beengten Raumstation ohne Tageslicht und mit Astronautennahrung leben, die anderen wohnen im Luxus auf einem fremden Planeten. Ein optisch schräges Setting, irgendwo zwischen Trash-Film und absurdem Kunstprojekt.

Erste Eskalation am Sonntag

In jedem Fall war an den ersten drei Sendetagen bereits einiges in Bewegung. Am Samstag verkündete TV-Medium Daniel Kreibich seinen freiwilligen Ausstieg. Am Sonntag folgte dann plötzlich die erste große Eskalation. So ging Reality-Darsteller Rafi Rachek während der Live-Sendung lautstark auf Melanie Müller los und bezichtigte sie der Lüge über eine Begegnung im Vorfeld der Show bei „Madame Tussauds“. Wenig später war er für einige Zeit von der Bildfläche verschwunden. Ob und inwiefern Rachek von Big Brother und der Produktion während dieser Abwesenheit womöglich in die Schranken gewiesen wurde, kann man nur spekulieren.

Denkbar ist durchaus, dass bei Sat.1 angesichts solcher Szenen Alarmglocken schrillen. Der Sender scheint momentan einiges daran zu setzen, dass sich Szenen wie in der vorzeitig abgesetzten „Promis unter Palmen„-Staffel im Programm nicht wiederholen. Im Juni hatte Senderchef Daniel Rosemann angekündigt, man wolle künftig wieder „Fernsehen mit Herz, Leidenschaft, Humor und großen Gefühlen machen.“

Ab heute vier neue Stars bei „Promi Big Brother“

Am heutigen Montagabend wird es derweil noch voller in der Reality-Show. So ziehen nämlich gleich vier neue Kandidatinnen und Kandidaten ein. Konkret sind das Jahrhundert-Playmate und Ex-Dschungelcamperin Gitta Saxx, Model Papis Loveday, die Influencerin Payton Ramolla sowie Antiquitätenhändler Paco Steinbeck. Im Gegensatz zu den vergangenen zwei Tagen startet „Promi Big Brother“ am Montag bereits zur Primetime um 20.15 Uhr.

Auf welches Echo die aktuelle Staffel stößt, lässt sich aktuell noch nicht eindeutig sagen. Die Einschaltquoten zeigen sich bislang zweistellig in der werberelevanten Zielgruppe, wenn auch durchwachsen. Die vierstündige Einzugsshow am Freitag erzielte mit 1,6 Millionen Zuschauern noch einen Marktanteil von 14,3 Prozent in der Altersgruppe 14-49. Die Show startete damit allerdings auch mit einer schwächeren Reichweite als im Vorjahr. Am Samstag betrug der Anteil nur noch 11 Prozent, während die Sendung am Sonntag dann zumindest einen kleinen Anstieg auf 12,2 Prozent und 1,29 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verzeichnen konnte.

Die Folgen von „Promi Big Brother“ können nach TV-Ausstrahlung auch im Netz auf Abruf gestreamt werden.

Update: Am 11. August meldete Sat.1 via Twitter, dass die Samstagsquoten nachträglich nach oben korrigiert wurden und nun auf 12,9 Prozent Marktanteil kommen.

Bildquelle:

  • sat1: Sat.1

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum