„TV Total“ kehrt noch 2021 zurück auf den Bildschirm

22
2673
ProSieben
© ProSieben
Anzeige

„TV Total“ kommt zurück: Raab hält sich dabei jedoch im Hintergrund. Den Moderatorenjob übernimmt ein bekannter Kabarettist.

Zunächst wiegelte Sebastian im Puffpaff, angesprochen auf Gerüchte um ihn als „TV Total“-Nachfolger von Stefan Raab ab. An der Fährte, die im Sommer zunächst der „Spiegel“ aufgenommen hatte, ist trotz des damaligen Dementis aber etwas dran. Dies berichtet nun „dwdl.de“.

So sei bereits eine Pilotfolge in Köln gedreht worden. Da diese sehr gut bei den Verantwortlichen angekommen sein soll, plant ProSieben wohl nun sogar, das „TV Total“- Comeback noch in diesem Jahr zu lancieren. Die Senderseite hält sich zur Zeit zwar noch bedeckt, dementiert – im Gegensatz zu Puffpaff im Sommer – aber auch nicht.

Der Kabarettist und Moderator soll nun aber sicher an Bord sein. Puffpaff dürfte den meisten TV-Zuschauern aus seinen regelmäßigen Auftritten in der „heute-show“ im ZDF und seinen eigenen 3sat-Shows „Puffpaffs Happy Hour“ und „Noch nicht Schicht“ ein Begriff sein. Gerade in letzterem Format konnte er durchaus seine Qualitäten als TV-Schreibtischtiger in gewisser Late-Night-Manier darbieten. Ein Umstand, der ihm nun hilfreich sein könnte. Denn das Erbe des Raabs wiegt schwer. Man frage nur einmal bei Steffen Henssler nach.

Stefan Raabs Firma produziert die „TV Total“-Neuauflage unter dem Dach von Banijay Productions, wo sein alter „Vivasion“-Spezi und -Aufnahmeleiter Markus Wolter mittlerweile „Chef vons Ganze“ ist.

Bildquelle:

  • ProSieben: © ProSieben

22 Kommentare im Forum

  1. Eine indirekte TV Total Nachfolge gibt es doch schon und nennt sich "Luke! Die Woche und ich". Wird sogar im ehemaligen TV Total-Studio aufgezeichnet.
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum