Amazon entfernt Funktion aus Prime Video ohne Vorwarnung

17
6346
Amazon Prime Video App Logo
Thomas Dutour - stock.adobe.com

Amazon hat ohne Ankündigung eine bisher beliebte Funktion des hauseigenen Streamingdienstes Prime Video gestrichen zur Enttäuschung vieler Nutzer.

Ohne jegliche Vorwarnung hat der Konzern Amazon die Funktion „Watch Party“ beim hauseigenen Streamingdienst Prime Video gestrichen. Lediglich ein uneinscheinbares Hilfedokument auf der Seite bestätigt bei genauerer Suche die Abschaltung der besagten Funktion. Es gab seitens Amazon keine direkte Informationsvermittlung dazu an die Nutzer. Kunden, die sich die Werbefrei-Option bei Prime Video extra kostenpflichtig gebucht haben, um auch die „Watch Party“-Funktion nutzen zu können, sind nun dementsprechend ungehalten.

Was ist die Funktion „Watch Party“?

Fernseher, Amazon Prime Video, Popcorn
© JorgeEduardo – stock.adobe.com – Bis zu 100 Teilnehmer konnten früher an einer „Watch Party“ auf Prime Video dabei sein

Die „Watch Party“-Funktion ermöglichte es Prime-Abonennten bisher, zusammen Filme und Serien anzuschauen, auch wenn sich alle Beteiligten an verschiedenen Orten befanden. Vorraussetzung war, dass sich alle Teilnehmer der „Watch Party“ im selben Land befinden müssen. Zudem brauchten alle „Watch Party“-Teilnehmer ein Prime-Abo. Auch Filme oder Serie zum Kaufen oder Leihen, die vom Host der „Watch Party“ ausgewählt wurden, musste jeder einzelne Teilnehmer eigenständig kaufen oder leihen, um mitschauen zu können. Die Obergrenze für eine „Watch Party“ lag bei sage und schreibe 100 Teilnehmern.

Prime-Nutzer sind empört

Die „Watch Party“-Funktion gab es bei Amazon Prime Video seit November 2020. Vor circa zwei Monaten, am 5. Februar 2024, konnte die Funktion nur noch von Abonennten der Werbefrei-Option genutzt werden. Auch diese Änderung wurde in keiner Weise seitens Amazon angekündigt. Manche Prime-Nutzer stiegen daraufhin extra auf die Werbefrei-Option um, um weiterhin die „Watch Party“ nutzen zu können. Doch jetzt wurde diese, erneut ohne jegliche Ankündigung, vollständig deaktiviert. Das sorgte verständlicherweise für viel Unmut.

Bildquelle:

17 Kommentare im Forum

  1. Habe ich das richtig verstanden, jemand aus Hamburg schaut parallel einen Film mit jemand aus München? Das geht jetzt nicht mehr. Warum sollte man das getan haben? Haben die während des Films über den Inhalt des Films gechattet oder gar telefoniert? Welch großer Verlust hat Amazon seinen Kunden da angetan, und das ohne Vorwarnung. Man sollte Prime kündigen:ROFLMAO:
  2. Korrekt. Amazon hatte das Ende 2020 in der Corona Pandemie eingeführt, als man offiziell nicht mehr in Freundesrunde in einem Raum schauen durfte . Besonders angepisst scheinen die Influencer/Content Creators, die sich mit Watch Partys allerbilligst Klicks und Follower generiert haben. Stream gestartet, 100 Zuschauer eingeladen und Content für lau "produziert", ohne sich einen Gedanken machen zu müssen. Daher gibts auch so Unmengen an "Reaction" Videos bei Youtube für jeden Scheiss. Billiger kann man Content nicht produzieren. Fremdproduzieres plump kommentieren und die Leute klicken wie wild.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum