Disney verrät neue Star-Inhalte: „Reservation Dogs“ und mehr

0
1240
Queens Disney+ Star
© Disney
Anzeige

Für dieses und nächstes Jahr hat Disney über 20 neue Titel bestätigt. Dazu zählen unter anderem „Pam & Tommy“ und „Only Murders in the Building“.

Zu den in Deutschland als Star Originals laufenden Inhalten gehören zum Beispiel auch noch „Welcome to Wrexham“ und „Fleishman is in Trouble“. Außerdem soll die Serie „The Kardashian Jenner“ voraussichtlich noch in diesem Jahr bei Star verfügbar sein.

„Only Murders in the Building“

Eine der meisterwarteten Serien, die auf Disney+ unter Star zu sehen sein werden, ist „Only Murders in the Building“. Steve Martin, Martin Short und Selena Gomez spielen dabei die Hauptrollen. Die Komödie dreht sich um drei Fremde, die eine Obsession für wahre Verbrechen teilen und sich dann in einem solchen verwickeln.

only murders in the building disney+
„Only Murders in the Building“

Als in ihrem NYC-Apartmentgebäude ein Mord geschieht, muss das Trio zusammenarbeiten, um die Wahrheit herauszufinden. Der Titel soll zudem noch in diesem Herbst starten.

Amerika gegen die Opioid-Sucht

Die Serie „Dopesick“ nimmt die Zuschauer mit in den Kampf der USA gegen die Opioid-Sucht. Und zwar von einer verzweifelten Bergbaugemeinde in Virginia bis hin zu den Fluren der DEA. Die acht Episoden lange Serie wird von 20th Television produziert.

Das Sextape von „Pam & Tommy“

Außerdem hat Disney+ die Premiere von „Pam & Tommy“ für nächstes Jahr angekündigt. Das US-Drama erzählt die Geschichte des ersten viralen Videos der Welt. Dabei handelt es sich um das Sextape von Mötley Crüe Schlagzeuger Tommy Lee und Schauspielerin Pamela Anderson. Hier übernahmen Sebastian Stan und Lily James die Hauptrollen.

Serie über den Chippendales-Gründer

Und auch die Serie „Immigrant“ soll 2022 starten. In acht Episoden erzählt die Serie die Geschichte von Somen „Steve“ Banerjee. Der indisch-amerikanischen Unternehmer gründete einst die Chippendales.

FX

In den kommenden 18 Monaten will auch FX seine Markenpräsenz weiter stärken. 30 Serien sollen dann pro Jahr herausgebracht werden. Darunter fallen außerdem 25 gescriptete und fünf ungescriptete Titel, die alle bei Star verfügbar sein sollen.

Dabei sind Titel wie „American Horror Stories“, „Reservation Dogs“ und „Y: The Last Man“. Diese sollen später in diesem Jahr auf Disney+ unter Star starten.

Zu den von FX angekündigten neuen Serien gehören auch die bereits genannten „Welcome to Wrexham“ und „The Choe Show“. Erstere ist eine Dokuserie, die die Träume und Menschen von Wrexham, einer Arbeiterstadt in Nordwales, Großbritannien, verfolgt. Denn zwei Hollywood-Stars (Rob McElhenney und Ryan Reynolds) übernehmen den historischen, aber angeschlagenen Fußballverein der Stadt. Die zehn Episoden umfassende Serie soll in den nächsten zwölf Monaten starten.

„Dear Mama“ und „Pistol“

Für 2022 sind außerdem zwei Dokuserien von FX für Disney+ zu erwarten. „Dear Mama“, über das unbeständige Leben und Vermächtnis der verstorbenen Hip-Hop-Ikone Tupac Shakur. Auch seine Mutter, die Mitglied der Black Panther war, steht dabei im Mittelpunkt.

Außerdem soll dann „Pistol“ herauskommen. Die Serie basiert wiederum auf den 2018 erschienenen Memoiren des Sex-Pistols-Gitarristen Steve Jones „Lonely Boy: Tales from a Sex Pistol“.

Disney Television Studios

Von den Disney Television Studios kommt zum Beispiel „The Big Leap“. Die Dramedy dreht sich um eine Gruppe vom Pech verfolgter Charaktere. Diese versuchen ihr Leben zu ändern, indem sie an einer Reality-Tanzshow teilnehmen.

„Maggie“ folgt einer jungen Frau, die versucht, das Leben als Hellseherin zu meistern. Und „Queens“ porträtiert vier Frauen in ihren 40ern, die sich wiedervereinigen, um ihren Ruhm und Elan wiederzuerobern, den sie einst hatten.

Von 20th Television, einem Teil der Disney Television Studios, kommt außerdem „The Wonder Years“. Die Coming-of-Age-Geschichte spielt in den späten 1960er Jahren. Dabei wirft sie einen nostalgischen Blick auf eine schwarze Mittelklassefamilie in Alabama.

National Geographic

Von National Geographic sollen außerdem auch einige wiederkehrenden Serien in den nächsten zwölf Monaten auf Disney+ zu sehen sein. Dazu zählt auch „Gordon Ramsay: Kulinarische Abenteuer“, in der der Koch stets nach Momenten des Glücks sucht.

Gordon Ramsay Uncharted Disney+
Gordon Ramsay in Südafrika

Außerdem stellt Mariana van Zeller in „Schwarzmärkte hautnah mit Mariana van Zeller“ wieder alles in Frage. Und Guru Bear Grylls will in „Bear Grylls: Stars am Limit“ prominente Gäste zu Momenten der Erleuchtung führen. „Hochsee Cowboys“ folgt zudem einer Gruppe von kommerziellen Hochseefischern aus Gloucester, Massachusetts.

Alle kommenden Titel im Überblick:

  • „American Horror Stories“
  • „Dear Mama“
  • „Dopesick“
  • „Fleishman is in Trouble“
  • Gordon Ramsay: Uncharted“ (Deutscher Titel: „Gordon Ramsay: Kulinarische Abenteuer“)
  • „Immigrant“
  • „Maggie“
  • „Only Murders in The Building“
  • „Our Kind of People“
  • „Pam & Tommy“
  • „Pistol“
  • „Queens“
  • „Reservation Dogs“
  • „The Wonder Years“
  • „Running Wild with Bears Grylls“ (Deutscher Titel: „Bear Grylls: Stars am Limit“)
  • „The Big Leap“
  • „Trafficked with Mariana Van Zeller“ (Deutscher Titel: „Schwarzmärkte hautnah mit Mariana van Zeller“)
  • „The Choe Show“
  • „Untitled BJ Novak series“
  • „Welcome to Wrexham“
  • „Wicked Tuna“ (Deutscher Titel: „Hochsee Cowboys“)
  • „Y: The Last Man“

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • murdersinthebuildingdisney: Disney
  • unchartedgordonramsay: Disney
  • queensdisneyplus: Disney+

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum