Gladbach gegen Bayern – Bundesliga-Klassiker heute nicht nur bei DAZN

0
22149
Die Bundesliga auf dem Eurosport Player Channel bei Amazon Prime Video
©Amazon
Anzeige

Die Bundesliga läuft endlich wieder – und der zweite Spieltag nach der Winterpause beginnt direkt mit einem absoluten Klassiker: Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München. Das Spiel ist heute nicht nur bei Sport-Streamingdienst DAZN zu sehen.

Es war eines der großen Schnäppchen des letzten Quartals im Jahre 2020: Amazon verschleuderte den Zugang zu den verbleibenden Spielen der Bundesliga-Saison – zumindest zu jenen, die auch über die Eurosport-Sublizenz bei Streamingdienst DAZN laufen. Die Freitagsspiele der höchsten deutschen Profiliga sind somit nicht nur für Fans zu sehen, die eine DAZN-Mitgliedschaft abgeschlossen haben, sondern auch für die Abonnenten des Eurosport Player-Channels bei Amazon Prime Video. Dazu zählt auch das Auftaktspiel des 15. Bundesliga-Spieltages: Gladbach bekommt im Borussia-Park Besuch vom deutschen Rekordmeister Bayern München.

Gladbach gegen Bayern – ein Duell mit Vergangenheit

Bundesliga-Begeisterte und besonders die Bevölkerung des Niederrheins zwischen Düsseldorf und der niederländischen Grenze erinnern sich: In grauer Vorzeit, als noch Kicker-Legenden wie Günther Netzer und Jupp Heynckes am Bökelberg für die Fohlen spielten, war nicht die schwarzgelbe Borussia aus dem Ruhrgebiet die große Fußball-Macht in NRW. Der Fußballerische Glanz der Siebziger hat in Mönchengladbach zwar nicht wieder in vergleichbarer Form Einzug gehalten, jedoch mauserte sich die Traditionsmannschaft vom Niederrhein insbesondere unter dem Management von Max Eberl in den vergangenen Jahren wieder zu einem Team, das man gerne spielen sieht. Zuletzt ein Meilenstein: Nach einer etwas holprigen Liga-Vorrunde schaffte die Borussia sensationell erstmals den Einzug in die K.O.-Phase der Champions League. Ein Alptraum für jeden Buchmacher: Schließlich hatte den Gladbachern in der Todesgruppe mit Real Madrid und Inter Mailand kaum jemand eine Qualifikation für das Achtelfinale zugetraut.

Zwar spielt der Triple-Sieger Bayern mit Weltfußballer Robert Lewandowski als Dauerteilnehmer der CL-Endrunde finanziell wie kadertechnisch seit einiger Zeit in einer anderen Liga – doch gelang es den Gladbachern auch als Underdog in der vergangenen Jahren immer wieder, mit einer Top-Chancenverwertung und einer guten Portion Schlachtenglück, dem Rekordmeister aus München Punkte abzuknöpfen. Insbesondere gegen Startrainer Pep Guardiola gingen die Gladbacher erstaunlich häufig als Sieger vom Platz. Doch diese Erfolge liegen auch schon ein paar Jährchen zurück.

Beide Mannschaften brauchen Punkte

Nach einem durchwachsenen Dezember, in dem sich die Bayern unentschieden von Werder Bremen, Union Berlin und Liga-Verfolger RB Leipzig getrennt hatten, kämpfte sich die Flick-Elf am ersten Spieltag nach der Winterpause nach einem 0:2-Rückstand mit einer Tour de Force zu einem Endergebnis von 5:2. Die Punkte hatten die Münchner allerdings auch bitter nötig: Ohne den Sieg gegen Mainz stünden die Bayern vor dem 15. Spieltag nicht an ihrem angestammten Tabellenplatz, sondern müssten sich mit Position 2 hinter Leipzig begnügen. Auch die Gladbacher konnten das erste Spiel 2021 für sich entscheiden und müssen eigentlich gleich weiter punkten, wenn sie auch in der kommenden Saison wieder mit um einen Europapokal spielen wollen.

Der Bundesliga-Klassiker Borussia Mönchengladbach ist am heutigen Samstag (08. Januar) ab 20.30 Uhr live bei DAZN und über den Eurosport Player zu sehen. Letzteren gibt es derzeit immer noch zu einem überschaubaren Preis von 99 Cent als buchbaren Channel bei Amazon Prime Video.

DAZN bietet indes weiterhin einen Gratis-Probemonat für Neukunden an, der sich im Handumdrehen abschließen lässt. Nach dem Gratiszeitraum fällt dann eine monatliche Gebühr von 11,99 Euro an.

Bildquelle:

  • Screenshot_2020-11-20 Amazon de Anmelden für Prime Video: Amazon

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum