„LOL: Last One Laughing“: Das sind die Neuen in Staffel 2

0
41130
LOL, Amazon Prime Video, Bully Herbig Show
© Amazon.de
Anzeige

Wer zuletzt lacht, der gewinnt: Im Herbst startet die zweite Staffel von „LOL: Last One Laughing“ rund um Michael Bully Herbig, Martina Hill und Co.

Der am meisten gesehene Titel aller Zeiten bei Prime Video in Deutschland ist die erste Staffel von „LOL: Last One Laughing“. Nun kehrt die Amazon Original Comedyshow mit Host Michael Bully Herbig zurück. Bereits ab Herbst soll die zweite Staffel „LOL“ weltweit exklusiv bei Prime starten.

Alte und neue Gesichter

Knapp nach dem Finale der ersten Staffel verkündet Amazon Prime Video bereits die Teilnehmer der zweiten Staffel. Mit dabei sind Bastian Pastewka, Klaas Heufer-Umlauf und Annette Frier. Auch Martina Hill, Tommi Schmitt, Larissa Rieß und Tahnee sind mit von der Partie. Außerdem versuchen es Anke Engelke, Max Giermann und Kurt Krömer sogar ein zweites Mal.

Und natürlich ist auch Michael Bully Herbig wieder dabei und führt als Gastgeber durch die Sendung. Darüber hinaus bestraft er jedes noch so kleine Lachen der zehn Comedians. Herbig sitzt im Kontrollraum, alles wird minutiös und genauestens gefilmt.

„Wir freuen uns, für die neuen Folgen im Herbst erneut eine Riege aus absoluten Superstars des lustigen Fachs gewonnen zu haben, die sich bei der Aufgabe, nicht zu lachen, an den Rand des physisch Aushaltbaren bringen werden“, so Philip Pratt, Leiter deutsche Amazon Originals bei Amazon Studios.

Es geht um 50.000 Euro

In der Show müssen die Teilnehmer ihre Kollegen zum Lachen bringen, dürfen dabei aber selbst nicht lachen. Dabei sind alle Comedy-Facetten gefragt: Stand-Up, Charakterkomik, Improvisation, und auch voller Körpereinsatz. Und wer dann am Ende zuletzt lacht, gewinnt ganze 50.000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden.

Vorbild Japan

Die Idee zur Show stammt übrigens aus Japan. Dort heißt die Amazon Original Serie allerdings „Hitoshi Matsumoto presents Documental“, benannt nach dem japanischen Comedian, Host und Macher der Show Hitoshi Matsumoto. Die deutsche Version von „LOL: Last One Laughing“ ist zudem eine Produktion von Constantin Entertainment.

Nach dem großen Erfolg der Show, beispielsweise auch in Italien, soll die Sendung demnächst auch in Frankreich, Indien, Spanien und Kanada zu sehen sein. Wer die Wartezeit bis zum Herbst überbrücken möchte, der kann sich die erste Staffel „LOL: Last One Laughing“ noch einmal bei Prime Video ansehen.

Bully und Hape in „Der Boandlkramer“

Bald startet außerdem „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ mit Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling bei Amazon Prime Video. Ursprünglich sollte der Film bereits im letzten Jahr in die Kinos kommen, nun startet er im Mai bei Prime. Mehr dazu hier.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • lolprime: Amazon.de/Prime Video

14 Kommentare im Forum

  1. Staffel 1 war ganz ok, aber bitte wie in Australien eine Strafe für Passivität einführen. Hier haben doch zu viele einfach nur versucht nicht zu lachen.
  2. Wenn der Rest der Familie nicht schauen will, würde ich nichts vermissen, wenn ich es nicht gucke ...
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum