Streaming-Tipps: Eisenbahn-Mörder, Asimov-Epos & eine Welt ohne Männer

0
680
Railway Murders Streaming-Tipp aus ZDF-Mediathek; © ZDF/3DD Productions
© ZDF/3DD Productions
Anzeige

Was sich jetzt zu streamen lohnt: Morde an Bahnreisenden, eine Welt ohne Männer und ein galaktisches Epos aus der Feder von Isaac Asimov. Ein paar Streaming-Tipps für die nächste Zeit:

GALAKTISCH: Beim Streaming-Dienst Apple TV+ startete gerade erst die mit Spannung erwartete Science-Fiction-Serie „Foundation“ (DIGITAL FERNSEHEN berichtete am Freitag). Grundlage ist die gleichnamige Trilogie des vielfach ausgezeichneten Schriftstellers Isaac Asimov. In einer fernen Zukunft sagt ein Wissenschaftler den baldigen Sturz des bestehenden Reiches voraus. Ein paar mutige Getreue wollen das Überleben der Zivilisation sichern und nehmen dafür gefährliche Abenteuer und Kämpfe auf sich. In den Hauptrollen des aufwendigen intergalaktischen Epos spielen dabei unter anderem Jared Harris („The Crown“) und Leah Harvey („Fighting with my Family“).

Streaming-Tipps von Apple TV+ bis Disney+

EINE ERDE OHNE MÄNNER: Die Welt nach einer Apokalypse. Eine mysteriöse Seuche hat alle Männer und männlichen Säugetiere getötet. Übrig bleiben dabei nur die Frauen – und ein einziger Mann und ein Kapuzineräffchen. Gut die Hälfte der Menschheit: einfach weg. Es herrschen Chaos und Gewalt. Doch mutige Frauen versuchen, die Welt wieder neu aufzubauen und das Rätsel zu lösen, warum alle Männer bis auf Yorick sterben mussten. Die Serie „Y: The Last Man“ beruht auf den gefeierten Comics von Brian K. Vaughan und Pia Guerra und ist bei Disney+ verfügbar. Zu sehen sind darin unter anderem Diane Lane („Man of Steel“) und Ben Schnetzer („Snowden“).

MÖRDER AUF SCHIENEN: In der Eisenbahn lauert das Verbrechen – diesen Eindruck erweckt zumindest die Doku-Reihe „Railway Murders – Geheimnisvolle Verbrechen“. Sie widmet sich mehreren aufsehenerregenden Kriminalfällen in Zügen. Den Start macht dabei „Der Fremde im Abteil“. Der Fall beruht auf dem Mord an dem Banker Thomas Briggs, der 1864 in einem Zug überfallen worden war. Ganz London geriet in Panik. Zu sehen sind die Filme in der ZDF-Mediathek.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Railway Murders – Geheimnisvolle Verbrechen: © ZDF/3DD Productions

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert