Premier League bei Youtube? Politiker fordern freien Empfang

9
806
© prima91 - stock.adobe.com
Anzeige

In England ist man noch nicht so weit wie in Deutschland. Die Premier League ruht (noch). Doch dafür könnten die Empfangsmöglichkeiten zum Neustart auf der Insel deutlich besser sein als hierzulande.

Die britische Politik genehmigt der Premier League wohl auch demnächst eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Nach Informationen des „Guardian“ soll zum Ende der Woche ein Neustart im Laufe des Junis zwischen der Liga und dem Kulturminister Dowden abgemacht worden sein. Die Erlaubnis zum Weitermachen ist aber offenbar daran geknüpft, dass die Spiele aus der besten Liga der Welt so frei wie möglich empfangbar gemacht werden.

Vonseiten der Politik wurde neben Free-TV-Übertragungen beispielsweise auch eine Verbreitung via Youtube oder anderer kostenlos zugänglicher Online-Plattformen ins Spiel gebracht. Das Pay-TV muss dabei aber natürlich auch mitspielen. Hierfür befinden sich die Vertreter der Liga eigenen Angaben zufolge auch schon in Gesprächen mit den Pay-TV-Partnern BT Sport und Sky. Erstere strahlen in der Zwischenzeit im Übrigen fleißig deutschen Fußball aus.

Angepeilt wird in England nun wohl ein Start am 12. oder 19. Juni. Bis dahin bleibt die Bundesliga zunächst die einzige Top-Liga der Welt, in der der Ball bereits wieder rollt.

Bildquelle:

  • youtube_01: © prima91 - stock.adobe.com

9 Kommentare im Forum

  1. Wieso besser? Die Konferenz kommt jeder frei auf Sky Sport News HD sehen, einfacher geht es doch nicht mehr.
  2. An zwei Wochenenden. Dieses und nächstes. Weitere Pläne für Übertragungen im Free TV - gibt es die?
  3. Hätte auch nix dagegen wenn man die Konfi bis Ende der Saison im Free TV sehen könnte obwohl ich ein Abo habe. Es reicht doch dass für die Übergangszeit bis Saisonende im Sinne von Corona oder wie auch immer die Einzelspiele verschlüsselt sind.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum