SkyShowtime: Neue Streaming-Plattform kommt nach Europa

29
4260
Sky-Mutterkonzern Comcast
© Comcast
Anzeige

Die neue Streaming-Plattform SkyShowtime startet 2022 in zwanzig europäischen Ländern, darunter Tschechien und die Slowakei.

SkyShowtime wird somit in mehr als 90 Millionen Haushalten zur Verfügung stellen. Das SVOD-Partnerprojekt wird Original-Premium-Inhalte von Sky, NBCUniversal, Universal Pictures, Peacock, Paramount+, Showtime, Paramount Pictures und Nickelodeon enthalten. Erst kürzlich hat Sky auch hierzulande Peacock und Paramount+ als künftige Zugänge angekündigt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Die Einführung des neuen SVOD-Dienstes ist für 2022 geplant, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung. Der Dienst wird dann nach und nach Benutzern in Albanien, Andorra, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Finnland, Ungarn, Kosovo, Montenegro, den Niederlanden, Nordmazedonien, Norwegen, Polen, Rumänien, Serbien, der Slowakei zur Verfügung gestellt , Spanien und Schweden.

SkyShowtime soll zum Start in diesen Märkten mehr als 10.000 Stunden Unterhaltung bieten. Monatlich ergänzen brandneue Inhalte SkyShowtime-Programm. Es wird auch einen Bereich für Kinder und Familien geben. Verschiedene Genres von berühmten Franchise- und Premierenfilmen bis hin zu Dokus und vielem mehr sollen zum breit gefecherten Angebot gehören. Aber auch lokale Werke sollen auf der Streaming-Plattform ihren Platz finden.

Der neue SVOD-Dienst ist ein Partnerprojekt von ViacomCBS und Comcast. Das Joint Venture zwischen soll mit gleichen Anteilen an Investitionen und gemeinsamem Management strukturiert sein. Weitere Details zu SkyShowtime, einschließlich des Abonnementpreises, folgen zu einem späteren Zeitpunkt, wie zuerst „Parabola.cz“ berichtete.

29 Kommentare im Forum

  1. Paneuropäisch gegen Vivendi ( Canal+) Group natürlich mit Showtime, CBS und Paramount Content ein herber Schlag. Richtig in der Europa Strategie und Baustein für einen guten europa Marktanteil und der Bekanntheit der Marke sky und Showtime. Streaming statt linear ist auch wegweisend. Gibt an der Ausrichtung erstmal nichts zu meckern. Damit sollte dann auch dem Letzten Kritiker klar sein, dass sky nicht tot ist, auch wenn es hier seit über 20 Jahre täglich prognostiziert wird.
  2. Man könnte das aber auch als Versuch sehen, um eben nicht unterzugehen, also ein letztes aufpauschendes Zappeln. Sky in Deutschland gibt es ja auch noch keine 20 Jahre. Den Dienst gibt es auch nicht in Deutschland.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum