Deutsche Welle will deutsches TV-Programm neu ausrichten

3
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Rundfunkrat der Deutschen Welle plant für das deutsche TV-Programm des Senders eine Neuausrichtung bis Ende 2016. Künftig soll Kultur eine noch größere Rolle spielen. Möglich macht dies auch eine geplante Anhebung des Etats durch den Bund.

Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Welle (DW) seine Reichweite, vor allem auch international, dank des Starts mehrerer neuer Nachrichtensendungen in unter anderem englischer und russischer Sprache, sowie mit der digitalen Verbreitung via App stark ausgebaut. Für das deutsche TV-Programm plant der deutsche Auslandsfunk nun eine Neuausrichtung, die mit der Zustimmung des Rundfunkrats zum Entwurf der Fortschreibung der DW-Aufgabenplanung angeschoben wird.

Auch aufgrund der anhaltenden Flüchtlingsproblematik soll das Programm künftig verstärkt auf Kultur setzen. Dafür sollen vermehrt Eigenproduktionen erstellt und geeignete Beiträge von ARD und ZDF genutzt werden. Der Prozess soll bis Ende 2016 beendet sein und zu Beginn des Jahres 2017 soll das umgestaltete Programm auf Sendung gehen.
 
Möglich wird das durch die beabsichtigte Anhebung des Etats der Deutschen Welle durch den Bund. Neben der Neuausrichtung des deutschen Programms soll auch ein stärkerer Fokus auf die Sprachangebote in Afrika, der arabischen Welt und der Krisenregion Russland-Ukraine gelegt werden. „Es ist gut, dass Deutschland in diesen unruhigen Zeiten eine starke mediale Außenkommunikation hat“, erklärte Karl Jüsten, Vorsitzender des Rundfunkrates dazu. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Na da wird es aber Zeit weil deren Programm war immer so was langweiliges das wird es Zeit das da neuer Wind rein kommt.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum