Formel 1: RTL tauscht letztes Free-TV-Rennen

1
10369
Formel 1 © learchitecto - Fotolia.com
© learchitecto - Fotolia.com
Anzeige

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sind mehrere Rennen, darunter das ursprünglich angedachte RTL-Rennen in Sao Paulo, um jeweils eine Woche nach hinten gerückt.

RTL reagiert damit auf den überarbeiteten Rennkalender der Formel 1 und wird stattdessen am 5. Dezember den Grand Prix von Saudi-Arabien übertragen. Durch den Tausch verhindert man eine Terminkollision mit dem letzten Länderspiel der DFB-Elf in der WM-Qualifikation am 14. November. Dann geht es zum Rückspiel nach Armenien.

An so einem Sonntag hätte sich Moderator Florian König für den Sport1-„Doppelpass“, das Rennen in Brasilien und die Übertragung des Länderspiels aus Armenien womöglich dreiteilen müssen.

Die Königsklasse des Motorsports durfte sich bei RTL bereits am gestrigen Sonntag über einen erfolgreichen Formel-1-Nachmittag freuen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Mit der spektakulären Kollision zwischen den beiden Titelrivalen Lewis Hamilton und Max Verstappen verfolgten am Sonntagnachmittag im Schnitt 2,41 Millionen Zuschauer:innen einen chaotischen Grand Prix von Italien und sorgten dabei für einen straken Marktanteil von 19.4 Prozent.

In der Spitze waren laut AGF/GfK Videoscope bis zu 2,62 Millionen Motorsport-Fans dabei. Für die parallele Pay-TV-Übertragung fehlen zum jetzigen Zeitpunkt noch die Zahlen. Bei Sky lassen sich im Übrigen alle Rennen des Formel-1-Kalenders live schauen.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Motorsport-Rennstrecke-Formel-1: © learchitecto - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum