Fusion: RTL macht ProSiebenSat.1 weiter Avancen

17
4390
RTL, Logo; Foto: RTL
Foto: RTL
Anzeige

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe lässt nicht locker und redet weiter von einer möglichen Fusion von RTL und ProSiebenSat.1. Dort scheint man das aber nicht so gerne zu hören.

Anzeige

Er sei davon überzeugt, dass man sich früher oder später „annähern“ werde, wenn die von RTL geplanten Transaktionen auf den TV-Märkten in Frankreich und den Niederlanden verwirklicht würden, sagte Rabe schon Ende Januar bei einer Anhörung im französischen Senat (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Nun schob Rabe in der „Frankfurter Allegemeinen Sonntagszeitung“ (Artikel hinter einer Bezahlschranke) nach: „Wenn so etwas in Frankreich funktioniert und in den Niederlanden, wüsste ich keinen guten Grund, warum es nicht auch in Deutschland funktionieren sollte.“

Rabe fragt: Was spricht gegen eine Fusion von RTL und ProSiebenSat.1?

Rabe verwies in dem dortigen Bericht auf darauf, dass beiden Senderfamilien ja börsennotierte Unternehmen seien. „Da werden auch die Aktionäre fragen, warum es nicht in Deutschland möglich sein sollte, einen Medienchampion aufzubauen, der im Wettbewerb mit den amerikanischen Plattformen besteht.“ Um einen solchen „Champion“ zu bilden, ist Bertelsmann laut Rabe bereit, in den kommenden zwei bis drei Jahren 5 bis 7 Milliarden Euro in die Hand zu nehmen.

Die Avancen Rabes fruchten bislang aber in keinster Weise beim Gegenüber. ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean hat erst jüngst bei der Verkündung seiner überraschend guten ersten Jahresbilanz zu Protokoll gegeben, dass sein Unternehmen offensichtlich sehr gut alleine klar komme. Diesen Aussagen waren jedoch auch an den von der Berlusconi-Familie dominierten Anteilseigners Mediaset aus Italien gerichtet, der ebenfalls immer wieder Übernahme-Fantasien äußert.

Ob diese abweisende Haltung von Beaujean auch weiter von Bestand ist, wenn die Interessenten irgendwann im Laufe des Jahres ernst machen sollten, bleibt abzuwarten.

Mit Material der dpa

Bildquelle:

  • df-RTL-LOGO-2: RTL
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. Das hoffe ich doch auch mal. Wobei wir ja schon gesehen haben, welch stumpfes Schwert das Kartellamt ist, schaut man sich die Kabelanbieter an. Verbiete ein Monopol um ein Neues zu schaffen. :ROFLMAO:
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum