Millionen-Quote: Free-TV-Abstinenz der Basketball-EM bringt Telekom enormen Zulauf

4
3779
MagentaTV MagentaSport Logo
Bildquelle: Deutsche Telekom
Anzeige

Die Telekom kann den Free-TV-Ärger mancher Zuschauer nicht nachvollziehen – im Gegenteil: der Anbieter verweist auf das kostenlosen Livestream und ist über dessen Reichweite entzückt. Denn MagentaSport erreicht mit den Übertragungen der Basketball-EM bis zu eine Million Zuschauer.

Anzeige

Die Deutsche Telekom ist mit dem TV-Interesse bei der Basketball-Europameisterschaft bisher höchst zufrieden. „Wir erreichen mit unserer Berichterstattung bei MagentaSport ein Millionen-Publikum“, sagte Telekom-Manager Henning Stiegenroth der Deutschen Presse-Agentur zum Abschluss der Vorrunde. „Bei den deutschen Spielen hatten wir in der Spitze über eine Millionen Zuschauer.“ Die Telekom zeigt die EM-Spiele der DBB-Auswahl kostenlos im Internet. Diese sind somit im Grunde für jeden Haushalt in Deutschland empfangbar, wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber DIGITAL FERNSEHEN noch einmal unterstrich.

Steigt die Quote ab dem Achtelfinale der Basketball-EM sogar noch weiter

„Für die K.o.-Runde erwarten wir eine weitere Steigerung“, sagte der Leiter Content & Sponsoring bei der Telekom mit Blick auf das Spiel Deutschland gegen Montenegro am Samstag (18 Uhr). Die kostenlose Live-Übertragung startet eine halbe Stunde vor Spielbeginn. Sollte die deutsche Nationalmannschaft weit kommen bei der Basketball-EM, ist davon auszugehen, dass die bisherigen Werte bei der Einschalt-Quote noch einmal steigen werden.

„Auch die anderen Spiele erzielten Top-Werte“, sagte Stiegenroth, ohne Zahlen zu nennen. Die Partien ohne deutsche Beteiligung sind nicht kostenlos und gehören zu dem Bezahl-Angebot von MagentaSport. Telekom-Kunden zahlen im Jahresabo pro Monat 4,95 Euro, Nicht-Kunden 9,95 Euro.

Eine Sublizenz-Lösung haben ARD und ZDF laut des Basketball-Verbandspräsidenten Ingo Weiss im Vorfeld des Turniers abgelehnt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Daher scheint es ausgeschlossen, dass die diesjährige Basketball-EM noch ihren Weg ins Free-TV schafft. Sei die Nationalmannschaft noch so erfolgreich. So oder so: Die Telekom freut’s …

Mit Material der dpa

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-magentasport: Deutsche Telekom
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Die Meldung ist nicht ganz korrekt. Wer Magenta TV hat, kann auf Kanal 50 auch alle Spiele sehen (bei Parallelspielen wird entweder Konferenz oder eines der Einzelspiele gezeigt). Da muss man nicht zusätzlich Magenta Sport abonnieren. Die Übertragungen sind wie immer super. Echt schade, dass Magenta zur nächsten Saison einige Sportrechte verliert. Besser wird es der neue Anbieter definitiv nicht machen.
  2. Ich war auch total entzückt. Sehr gute Bildqualität und ohne Aufpreis. Telekom hat halt die passenden Server und das passende Netz. Weiter so.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum