Sky ändert Bezahlverfahren bei Sky Ticket

122
18114
Sky Ticket
Bild: Sky
Anzeige

Sky-Ticket-Kunden steht eine Änderung beim Bezahlverfahren bevor: Diese betrifft alle Nutzer, die die monatliche Gebühr per Bankeinzug entrichten.

Anzeige

Aktuell informiert Sky die betroffenen Kunden per Mail über die Änderung, die zum Juni dieses Jahres greifen soll. Zusammengefasst steht darin, dass der Dienstleister Klarna künftig die Lastschriftverfahren übernimmt. Das bedeutet wiederum, dass betroffene Sky-Ticket-Kunden entweder die Zahlungsmethode wechseln, oder der Einbindung des externen Finanzdienstleisters zustimmen müssen.

DIGITAL FERNSEHEN liegt zu dem Sachverhalt folgendes Statement von Sky Deutschland vor: „Wir bereiten aktuell eine Umstellung unseres IT-Systems vor, um den Abrechnungsprozess für unsere Kunden zu optimieren. Durch diese Systemumstellung ergeben sich allerdings Änderungen für all diejenigen Kunden, die die Bezahlmethode „Bankeinzug“ nutzen. Diese werden zukünftig über unseren Partner Klarna abgewickelt. Die betroffenen Kunden haben wir hierüber informiert und ihnen angeboten, den Wechsel auf den Anbieter Klarna für sie zu übernehmen. Falls die Kunden nicht zustimmen möchten, können sie in ihrem Kundenkonto alternativ die Bezahlung per Kreditkarte oder PayPal auswählen.

Als Optionen stehen also weiterhin auch Paypal- und Kreditkarten-Zahl zur Auswahl. Wer jedoch nicht im Besitz einer Kreditkarte ist und sich gegebenenfalls scheut, die Abwicklung über Dritte wie Paypal oder Klarna vorzunehmen, kommt in Kürze beim Bezahlen seines Sky-Ticket-Abos in eine Zwickmühle.

Über weitere Hintergründe der Änderung machte Sky Deutschland keine Angaben.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel von Ende März: „Magenta Receiver und TV Box: Sky Ticket App kommt“.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Anzeige

122 Kommentare im Forum

  1. …und schon kommt ein Dritter an die Kundendaten….83% negative Bewertungen habe ich mal gelesen…
  2. Ich hoffe du hast kein PP und auch kein DAZN. Bei DAZN wird über Ayden als Zahlungsdienstleister abgebucht.
  3. Sky spricht von Optimierung des Abrechnungsprozesses. Nun die Hauptarbeit die entfiele wäre das Mahnwesen, denn die automatischen Lastschriften erzeugen als einzigen Aufwand nur Wärme beim Abrechnungscomputer. Möglicherweise trifft Sky aber desöfteren auf zurückkommende Lastschriften mangels Deckung des Kontos. Da ist es gut wenn das ganze Mahnverfahren an einen externen Dienstleister abgetreten wird, der wie zu lesen ist auch ein sehr schnelles und unkompliziertes Mahnwesen hat. Für Sky Fans kann aber ein neues Problem auftreten...wenn nämlich irgendwas mit dem Sky Ticket Abo hakt, aber Klarna fleißig einzieht oder Mahnungen schickt. Denn Sky müsste dann mit Klarna kommunizieren und wenn das genau so "gut" läuft wie die Kommunikation mit den eigenen Kunden......
Alle Kommentare 122 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum