Sky: TV-Rechte für Champions League sind zu teuer

45
34346
Champions League; © UEFA
© UEFA
Anzeige

Der Pay-TV-Sender Sky hält die Preise für die Medienrechte der Champions League (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) für zu teuer.

Anzeige

Im jüngst abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren habe Sky Deutschland keine Rechte erworben, sagte ein Unternehmens-Sprecher auf Anfrage. „Bei allem Interesse sind wir mit einer ökonomisch klaren und verantwortungsbewussten Sicht auf den Wert von Sportrechten in den Prozess gegangen und waren deshalb auch im Sinne unserer Kunden nicht bereit, über den Wert, den wir diesem Recht beimessen, hinauszugehen.“ Angaben über die Preise machte der Sender nicht.

DAZN hat bei der Ausschreibung nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur das größte Rechtepaket erworben und darf in den drei Spielzeiten ab 2024/25 jeweils 186 Partien übertragen. Der Online-Händler Amazon hatte am Mittwoch bestätigt, dass er einen Vertrag über 17 Spiele pro Saison in der reformierten Königsklasse für Prime Video abgeschlossen hat.

Die kostenpflichtigen Online-Anbieter DAZN und Amazon sind auch aktuell die beiden Champions-League-Sender in Deutschland. Die Pay-Rechte haben nach Angaben von Fachmagazinen einen Gesamtwert von fast 300 Millionen Euro pro Saison. Sky, viele Jahre der größte Champions-League-Sender in Deutschland, war bereits bei der vorletzten Ausschreibung leer ausgegangen.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • UEFA-Champions-League: © UEFA
Anzeige

45 Kommentare im Forum

  1. Und Sky macht doch genau das Gleiche und verlangen von den meisten ihrer Kunden mehr als sie wert sind. Aber selber sind sie dazu nicht bereit. Nur um paar wieder paar Neukunden mit Ramschpreisen für begrenzte Zeit zu locken. Und das in einer extrem unseriösen Art und Weise, so wird an der Hotline jedem Bestandskunden, der sich berechtigterweise benachteiligt fühlt, was anderes versprochen, was dann oft in der Bestätigung nur zur Hälfte stimmt. Von einer versprochenen Transparenz noch immer unendlich weit entfernt, denn nur bei Sky zahlt jeder Kunde für die gleiche Leistung so verschiedene Preise. (n) Edit: Sorry für den Off-Topic Kommentar, aber wenn Sky jammert, geht mir das gegen den Strich.
  2. So sieht's aus. Sky ist der mit Abstand teuerste Dienst, dabei aber zugleich der technisch rückständigste, nervt den zahlenden Kunden mit der meisten Werbung und bietet den unfreundlichsten und inkompetentesten Kundendienst. Und dann rumheulen, die TV-Rechte seien zu teuer. Herrlich.
Alle Kommentare 45 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum