„Sportschau“ und Sky-Konferenz steigern Reichweiten

3
3595
Bild: © victor217 - Fotolia.com
Bild: © victor217 - Fotolia.com
Anzeige

Im Vergleich zur vergangenen Saison sind laut DFL die Marktanteile der ARD-„Sportschau“ und der Sky-Bundesliga-Konferenz noch einmal gestiegen. In der 2. Bundesliga seien vor allem Zuwächse in Bezug auf absolute Reichweiten zu verzeichnen.

Der Marktanteil der ARD-Sportschau stieg von 18,3 auf 19,8 Prozent. Die Sky-Konferenz steigerte sich derweil von 7,1 auf 7,4 Prozent. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) in dieser Woche im Netz mit. Dies sei umso bemerkenswerter, da bereits die vorherige Spielzeit 2020/21 sowohl für die ARD-Sportschau als auch für Sky sehr erfolgreich verlaufen sei.

Zwar sollen die absoluten Reichweiten beider Formate zurückgegangen sein (Sportschau: 3,47 Millionen; Sky-Konferenz: 0,78 Millionen) – dies sei aber auch im frühen Start der Spielzeit 2021/22 begründet, der in die allgemein reichweitenschwächere Urlaubszeit fiel, erklärt die Liga. Eine deutliche Zunahme ist laut DFL zudem bei der Nutzung insbesondere digitaler Highlight-Formate zu verzeichnen. Immer mehr Fans konsumieren die Zusammenfassungen der Spiele zeitunabhängig auf Abruf. Die Vielfalt der medialen Verbreitung über unterschiedliche Kanäle und Formate nehme damit weiter zu, weshalb die klassische Ermittlung der Reichweite die tatsächliche Reichweite zunehmend unpräzise abbilde, so die DFL.

Für den Marktanteil des Sky-Topspiels am Samstagabend an den ersten sieben Spieltagen gibt der DFL-Bericht einen Wert von 4,4 Prozent im Vergleich zu 4,6 Prozent in der Vorsaison an, als allerdings der publikumsträchtige „Klassiker“ zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München am 7. Spieltag ausgetragen worden sei. Die Reichweite des Sky-Topspiels am Samstag lag an den ersten sieben Spieltagen der laufenden Saison durchschnittlich bei 0,82 Millionen, wie man weiterhin auf der DFL-Seite nachlesen kann.

Mehr Zuschauer für die 2. Bundesliga

Das Topspiel der 2. Bundesliga soll ebenfalls eine Reichweitensteigerung erfahren haben. Konkret sollen das an den ersten neun Spieltagen 2021/22 durchschnittlich 0,29 Millionen Zuschauer sein – 0,09 mehr als in der Vorsaison. Darüber hinaus verzeichnet etwa die Sonntagskonferenz der 2. Bundesliga bei Sky laut DFL im Vergleich zu 2020/21 einen Reichweitenzuwachs von durchschnittlich 0,18 auf 0,23 Millionen.

Die drei bisherigen Free-TV-Livespiele bei Sat.1 verliefen DFL-Angaben zufolge ebenfalls erfolgreich. Das Auftaktspiel der 2. Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV sei mit 2,71 Millionen Zuschauenden die reichweitenstärkste Begegnung der 2. Bundesliga aller Zeiten gewesen. Beim Bundesliga-Auftakt (Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München) und dem Supercup 2021 (Borussia Dortmund – FC Bayern München) soll Sat.1 im Tagesvergleich jeweils den stärksten Marktanteil aller Sender. Zudem handelt es sich laut DFL-Bericht um die höchsten eigenen Reichweiten seit 2012.

Quelle: DFL

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Sport-Fussball-Stadion-Kamera: © victor217 - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Wie viele Mio Abonnenten hat SKY derzeit? Scheinbar verliert die Buli bei SKY an Akzeptanz, oder es war nie höher. Ich hätte echt mit mehr Zuschauern gerechnet!
  2. Ja und wie läuft es mit dazn wohl nicht so gut , sonst hätte die dfl hier ja was auch veröffentlicht !sky hat c.a 20.000.000 Abonnenten By l.c
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum