Neuer Sender: Super RTL will Sat-Frequenz von Paramount übernehmen

62
8483
Satellit, Playout Sat-Schüssel; © Milan - stock.adobe.com
© Milan - stock.adobe.com

Super RTL hat einen weitreichenden Deal mit Paramount geschlossen. Auf der etablierten Sat-Frequenz von Nickelodeon will Super RTL einen neuen Sender aufbauen, Nickelodeon verschwindet aus dem deutschen Free TV.

Die Ankündigung von Super RTL klingt zunächst unscheinbarer als sie ist: Der RTL-Sender habe sich mit Nickelodeon auf den Erwerb eines Rechtepakets geeinigt. Dieses Paket enthält aktuelle und kommende Serien des Paramount-Ablegers. Doch in diesem Zuge plant Super RTL auch, die etablierte Satellitenfrequenz von Nickelodeon für den Aufbau eines neuen linearen Kindersenders zu übernehmen.

Dieser Sender soll „überwiegend beliebte Nickelodeon-Serien zeigen“, etwa „Spongebob Schwammkopf“ und „Paw Patrol“. Inhaltlich ändert sich also erstmal wohl nicht viel. Namenstechnisch soll aus dem Sender Nickelodeon aber perspektivisch ein Toggo-Sender werden, so heißt die Kindermarke von Super RTL. Damit verschwindet Nickelodeon dann – erneut – aus dem deutschen Free TV. Der Sender sendete hierzulande zwischen 1995 und 1998 und kehrte 2005 zurück. Seitdem wechselte der Sender mehrmals den Namen von Nickelodeon zu Nick und zurück. Super RTL hat bereits zwei Kindersender, Toggo und Toggo Plus.

Übernahme durch Super RTL: Nickelodeon macht für neuen Free TV-Sender Platz

Spongebob Schwammkopf
„Spongebob Schwammkopf“ gehört zu den beliebten Nickelodeon-Serien. Bild: ViacomCBS

„Durch die Übernahme der Satellitenfrequenz entsteht ein neuer wertvoller Toggo-Touchpoint für die Zielgruppe drei bis 13 Jahre. Dies passt hervorragend in die Strategie, die Marke Toggo über möglichst viele Kanäle und Plattformen hinweg für Kinder präsent und erlebbar zu machen“, so Thorsten Braun. Der ehemalige CEO von Super RTL ist mittlerweile Chief Marketing, Brand & Consumer Products Officer bei RTL Deutschland.

Paramount verlässt also das werbefinanzierte Kinder-Fernsehen in Deutschland. Der Verkauf von Nickelodeon dürfte dem Unternehmen nicht all zu schwer gefallen sein. Der werbefinanzierte TV-Markt schwächelt schon länger, reines Kinderfernsehen hat eine zusätzlich eingeschränkte Zielgruppe. Das Kids-Segment führt Paramount trotzdem auf seinen anderen Kanälen fort. „Dazu gehören unser Premium-Streamingdienst Paramount+, unser kostenloses, werbefinanziertes Streaming-Angebot Pluto TV und unsere Pay-TV-Kanäle.“ Das sagt Michael Keidel, Vice President Ad Sales, Affiliate & Streaming Partnerships in Northern, Central & Eastern Europe bei Paramount.

Ganz durch ist das Vorhaben derweil noch nicht. Es muss noch durch das Bundeskartellamt freigegeben werden

Bildquelle:

  • df-spongebob: ViacomCBS
  • PlayoutSatanlage: © Milan - stock.adobe.com

62 Kommentare im Forum

  1. Glückwunsch an die Clickbait-Experten von DF, die Meldung diesmal langweiliger klingen zu lassen, als sie tatsächlich ist. Kurz: RTL-Group will Nickelodeon Deutschland übernehmen; der Sender soll nach einer Übergangszeit "Toggo" heißen. Schon heute Zeit SuperRTL/Toggo diverse Nickelodeon-Formate, das soll auch nach der Übernahme so bleiben. Für Nickelodeon Deutschland wäre das dann schon der zweite Abschied (nach dem Ende des originalen Nickelodeons hierzulande 1998). 2004 kabelten sich RTL und Viacom noch öffentlich, weil Nickelodeon anlässlich des Nickelodeon-Neustarts 2005 seine Formate von Super RTL abzog. Ob RTL wirklich auf Dauer drei lineare Kinderprogramme - SuperRTL, Toggo (ex. Nickelodeon) und Toggo plus - ausstrahlen möchte? Das Kartellamt muss dem ganzen noch zustimmen. Bei den Streamern sind Nickelodeon-Inhalte inzwischen praktisch überall vertreten: Paramount+, RTL+, Joyn, Netflix, Sky/Wow, Prime.
  2. Theoretisch könnte man ja das TOGGO Programmfenster von RTL Super abziehen und den ganzen Tag RTL Super laufen lassen. Bliebe dann noch TOGGO & TOGGO Plus, würde es sich denn überhaupt lohnen weiterhin TOGGO Plus anzubieten. Bin auch mal gespannt was man denn am späten Abend auf dem Sender anbieten möchte, bei TOGGO Plus gibt's da ja nur noch Werbung.
  3. Ich denke mal aus "Super RTL" wird dann den ganzen Tag über "RTL Super" werden. Für das reine Kinderprogramm hätte man ja dann "Toggo".
Alle Kommentare 62 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum