„Team Wallraff“: Marseille-Kliniken wehren sich gegen Urteil

0
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Auseinandersetzung zwischen den Marseille-Kliniken und RTL über die Berichterstattung des „Team Wallraff“ entwickelt sich zur unendlichen Geschichte. Gegen das jüngste Urteil des Landgerichts Köln will der Klinikbetreiber nun in Berufung gehen.

Der Streit um die Berichterstattung des „Team Wallraff“ über die Zustände in einigen Häusern der Marseille-Kliniken wird vom Klinikbetreiber vor Gericht erbittert geführt. Das jüngste Urteil des Landgerichts Köln, als zehn von 13 Verbotsanträgen gegen den ausstrahlenden Sender RTL abgelehnt wurden, werden die Marseille-Kliniken nun anfechten.

Wie das Unternehmen auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN erklärte, sei man nach Prüfung des Urteils „zu dem Ergebnis gekommen, dass der Beschluss des LG Köln in vielen Punkten unzureichend ist. Deshalb legen wir dagegen Berufung ein.“ So habe das LG Köln nicht den Wahrheitsgehalt des RTL-Berichts geprüft und die „Beweislast unverständlicherweise auf die Schultern der MK-Kliniken“, wie es von Seiten der Marseille-Kliniken heißt.
 
Während RTL sich durch das Urteil in seinem Vorgehen bestätigt sah, weißt das Klinik-Unternehmen darauf hin, dass trotz der Entscheidung der Beitrag weiterhin nicht verbreitet werden darf, was auch auf zwei weitere Reportagen über die Marseille-Kliniken gelte.
 
In einem weiteren Prozess vom Oktober vor dem Landgericht Hamburg musste der Kölner Sender dagegen eine Niederlage hinnehmen, indem die einstweilige Verfügung bestätigt wurde und RTL die Kosten des Verfahrens tragen musste. In der Begründung verwies das Gericht unter anderem auf Aussagen von fragwürdigen Zeugen und die Tatsache, dass den Marseille-Kliniken nicht „ausreichende Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben wurde“.
 
Für die Marseille-Kliniken ein Beweis, dass RTL „mit seiner vollmundig angekündigten journalistischen Offensive gescheitert“ ist. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert