TV-Rechte an der DTM: ADAC hält auch Servus TV Deutschland die Treue

0
4291
DTM, SUPER GT Motorsport; © DTM.com
© DTM.com

Der ADAC hatte nach seinen Einstieg eine Zeitenwende bei der DTM angekündigt: Durch die Vertragsverlängerung mit ServusTV bleibt nun vorerst aber alles beim Alten.

Denn nach ProSiebenSat.1 hat nun auch ServusTV seinen Vertrag verlängert. Der Free-TV-Sender aus dem Hause Red Bull hat für die kommenden drei Jahre die Rechte an der DTM erworben und zeigt die Highlights der insgesamt acht Rennwochenenden (16 Rennen) jeweils am Samstag und Sonntag.

Nichts ist es mit der großen DTM-Revolution des ADAC

Das Rechtepaket umfasst alle Verbreitungswege und schließt die Live-Übertragung der Rennen der DTM bei ServusTV On sowie die Highlights der DTM im Free-TV mit ein. Die deutschen Zuschauer erwarten jeweils packende 50 Minuten mit den größten Highlights bereits kurz nach Ausgang der Races. Auf der Streaming-Plattform ServusTV On können die Fans zudem alle Rennen der DTM live und mit englischem Kommentar sowie die ADAC GT Masters und die ADAC GT4 Germany live verfolgen.

TV-Rechte von ServusTV umfassen Livestreams der Rennen und TV-Highlights

Zum Saisonauftakt kehrt die DTM in diesem Jahr in die Motorsport Arena Oschersleben zurück. Nach sieben Jahren Pause ist die nördlichste Rennstrecke Deutschlands vom 26. bis 28. Mai wieder Teil des DTM-Kalenders. Das traditionelle Saisonfinale auf dem Hockenheimring und damit klarer Höhepunkt der deutschen Motorsportfans findet von 20. bis 22. Oktober statt.

2022 gingen in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft bis zu 30 Fahrzeuge von sechs unterschiedlichen Marken in fünf Ländern an den Start. Am Ende jubelte der Südafrikaner Sheldon van der Linde über den Meistertitel, der Österreicher Lucas Auer wurde Zweiter. Der deutsche Fahrer René Rast sicherte sich den dritten Platz auf der Siegertreppe.

Bildquelle:

  • DTM3: © DTM.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum