TV-Rechte gesichert: ARD und ZDF zeigen Nachwuchs-EM

4
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach zahlreichen Rückschlägen bezüglich Live-Sportrechten können die Öffentlich-Rechtlichen wieder Positives vermelden: Die deutschen Spiele bei der Fußball-U-21-Europameisterschaft werden bei ARD und ZDF zu sehen sein.

Der Einstieg zahlreicher neuer Anbieter wie Dazn, Amazon oder Discovery in den Kampf um Sport-Übertragungsrechte hatte vor allem für die Öffentlich-Rechtlichen Auswirkungen. So gingen die Rechte an den Olmypischen Spielen an Discovery verloren, die aufgerufenen Preise für Sublizenzen wollten die Sender nicht zahlen. Nun gibt es allerdings auch wieder ein Erfolgserlebnis zu vermelden. Wie die „Sportbild“ berichtet, haben sich ARD und ZDF die Rechte an der diesjährigen U-21-Europameisterschaft gesichert.

Zumindest die Spiele der deutschen Mannschaft werden im öffentlich-rechtlichen Fernsehen live übertragen, wie Axel Balkausky, Sportkoordinator bei der ARD, gegenüber der Zeitschrift bestätigte. So wird das Erste die Vorrunden-Partie gegen Italien ebenso übertragen wie ein mögliches Halbfinale, während das ZDF die weiteren Vorrundenspiele gegen Tschechien und Dänemark sowie das Finale zeigen wird.
 
Damit gehen die Öffentlich-Rechtlichen den selben Weg wie 2015, als ebenfalls alles deutschen Spiele des Nachwuchsturniers übertragen wurden, weitere Spiele zeigte vor zwei Jahren Sport1. Das Turnier wird vom 16. bis 30. Juni in Polen ausgetragen und nicht das einzige Fußball-Turnier des Sommers bleiben, das ARD und ZDF live übertragen. Auch der parallel vom 17. Juni bis 2. Juli in Russland stattfindende Confederations Cup sowie die Frauen-Europameisterschaft (16. Juli bis 6. August) zeigen beide Sender live. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. Logo! Das öffentliche Interesse ist bei solchen Veranstalltungen auch nicht so hoch, als wie bei den "Großen"
  2. Trotzdem eine gute Endscheidung von ARD und ZDF. Bei Sport1 nervt der Werbeterror. Mal sehen was die beiden ÖR-Sender anstellen.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum