Vodafone muss sich laut Chefin dauerhaft ändern, um liefern zu können

87
3206
Vodafone Logo

Das britische Mobilfunkunternehmen Vodafone will weltweit 11.000 Stellen kürzen, über 1.000 in Deutschland. „Unsere Leistung war nicht gut genug“, sagte Konzernchefin Margherita Della Valle am Dienstag in London.

„Um dauerhaft liefern zu können, muss sich Vodafone ändern.“ Ihre Priorität seien „Kunden, Vereinfachung und Wachstum“. In Deutschland sollen bis März nächsten Jahres 1.300 von 14.300 Vollzeit-Stellen wegfallen – dieses nationale Vorhaben war bereits bekannt.

Vodafone-Chefin Della Valle: „Leistung nicht gut genug“

Hierzulande wird der Rotstift vor allem in der Verwaltung angesetzt. In „kundennahen Bereichen“ – etwa im Service und in der Technik – sollen hingegen 400 Stellen aufgebaut werden. Unterm Strich sinkt die Beschäftigtenzahl in Deutschland also planmäßig um 900.

Vodafone ist unter Druck. Während die Konkurrenten Deutsche Telekom und Telefónica (O2) im Aufwind sind, sinkt die Kundenzahl von Vodafone in Deutschland. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023 schrumpfte das berichtete operative Ergebnis des globalen Konzerns von 15,2 Milliarden Euro im Vorjahr auf knapp 14,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen begründete dies vor allem mit höheren Energiekosten und einer schlechteren Geschäftsentwicklung in Deutschland.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls diesen DIGITAL FERNSEHEN-Artikel vom Vortag: Kabel-TV-Senderumstellung: Hier geht es diese Woche weiter

Bildquelle:

  • vodafone: @ Vodafone

87 Kommentare im Forum

  1. Vodafone ist in meiner Gegend der einzige Anbieter, der bereits Gigabitanschlüsse liefern kann, da er das Fernsehkabel unterhält. Alle anderen sind auf weniger als 100 MBit/s beschränkt. Da sich die Deutsche Glasfaser beim LWL-Ausbau dermaßen unseriös verhält, wird das auch auf absehbare Zeit so bleiben. Von daher sehe ich bei Vodafone keine Gefahr des Kundenverlustes. Für mich nach wie vor der beste Anbieter im Festnetz. Auch beim Mobilfunk ist Vodafone hier in RLP der Anbieter mit den wenigsten Funklöchern. In manchen Ortschaften ist die Telekom schon längst weg und bei Vodafone geht zumindest noch ein E-Netz zum Telefonieren.
  2. Ja ja Vodafone ist ja bekannt für Seriosität Vodafone hört nicht auf: Die Abzocke geht weiter Abzocke bei Vodafone: Kunden werden mit dreistem Katzen-Trick reingelegt Vodafone skrupellos: Wie man eine 7-Jährige reinlegen wollte Mann bekommt Vodafone-Vertrag mit Unterschrift seiner Frau - doch die ist seit 8 Jahren tot! Auftragsbestätigung ohne Bestellung: Vodafone muss Strafen zahlen
Alle Kommentare 87 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum