Neue Funktechnologie: AVM integriert Zigbee mit dem neuen Fritz Smart Gateway

4
5876
Fritz Smart Gateway
© AVM GmbH

Mit dem neuen Fritz Smart Gateway von AVM unterstützt das Fritz Smart Home neben DECT ULE erstmals die Funktechnologie Zigbee. Insbesondere in der Lichtsteuerung eröffnen sich viele Möglichkeiten, da Nutzer nun Zigbee-LED-Lampen unterschiedlicher Hersteller nahtlos in ein bestehendes Fritz-Heimnetz integrieren können.

Außerdem lassen sich über das neue Fritz Smart Gateway noch mehr DECT-Geräte wie Heizkörperregler, Steckdosen, Funktaster und LED-Lampen ins smarte Zuhause einbinden. Für die Kommunikation mit der FritzBox verfügt das smarte Gateway über eine WLAN- und eine LAN-Schnittstelle, die ausschließlich für diese Verbindung konfiguriert sind. Nach der Installation können Nutzer zuhause alle Zigbee- und DECT-Geräte dann bequem per Funktaster FritzDECT 440, FritzFon oder fritz.box im Browser steuern – und mit der Fritz App Smart Home entspannt auch von unterwegs. Der integrierte USB-Port dient zudem als Ladestation für mobile Geräte. Das Fritz Smart Gateway ist laut AVM ab sofort zum Preis von 89 Euro (UVP) im Handel verfügbar.

Einfache Einrichtung und leichte Übernahme von Zigbee

Fritz Smart Home Gateway
Der Fritz Smart Gateway im Lifestyle-Ambiente. © AVM GmbH

Neben dem Standard DECT ULE unterstützt das Fritz Smart Gatway auch Zigbee in der Version 3.0. Durch die Integration von Zigbee ist das Smart Home von Fritz kompatibel mit noch mehr Herstellern. Zigbee-LED-Lampen lassen sich dabei – genau wie DECT-ULE-Geräte per Tastendruck ins Fritz Smart Home integrieren. Alle Geräte können zentral auf der FritzBox-Oberfläche eingerichtet und per Browser und App von überall bedient werden. Auch Zigbee-LED-Lampen, die an anderer Basisstation angemeldet waren, lassen sich über einen Assistenten oder aus den Werkseinstellungen ins Fritz Smart Home integrieren. Unter avm.de/gateway erhalten Anwender eine Liste mit kompatiblen Zigbee-Geräten, welche durch das Fritz Smart Gateway im Smart Home einer FritzBox zusammenarbeiten.

Die technischen Details von Fritz Smart Gateway

  • Ergänzt die FritzBox mit FritzOS 7.50 als Steuerzentrale im Smart Home
  • Zigbee-3.0-kompatibel, AES-128-Bit-Verschlüsselung
  • Unterstützt DECT ULE/HAN FUN
  • Ermöglicht Anmeldung aller Philips Hue LED-Lampen (Gen 3-6), IKEA Tradfri u. a. (Kompatibilitätsliste unter avm.de/gateway)
  • Erhöht die Anzahl verwendbarer DECT-ULE-Geräte im Smart Home der FritzBox
  • Verbindet sich automatisch per WLAN oder LAN mit FRITZ!Box, keine Repeaterfunktion
  • 1x USB-Port mit Ladefunktion für mobile Geräte
  • Übersicht und einfache Bedienung aller angemeldeten Geräte auf der FritzBox-Benutzeroberfläche
  • Steuerung per Fritz App Smart Home, FritzFon oder FritzDECT 440
  • Assistent unterstützt bei der Integration von LED-Lampen, die an anderer Basisstation angemeldet sind
  • Neue Leistungsmerkmale über kostenlose Updates

Quelle: AVM

Hinweis: Bei den Verlinkungen unter dem Artikel handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN dabei eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-fritz-smart-gateway: AVM
  • df-fritz-smart-gateway2: avm

4 Kommentare im Forum

  1. Als Laie stellt sich mir die Frage, ist das also nicht nur ein WLAN Repeater (Fritz Repeater können ja auch WLAN Umgebungen anderer Hersteller Repeaten) sondern auch ein DECT Repeater und ein Zigbee Repeater ? Somit hat man hiermit also auch gleich Ersatz für den teuren Fritz!DECT 100 und einen Zigbee Repeater, mein Wechselrichter nutzt Zigbee, somit könnte die DTU weiter weg von der PV Anlage wandern. Und einen DECT Repeater für meine Telefone suche ich schon lange. Das Gerät vereint also Alles in einem System, und ist wie schon zuvor als WLAN Gerät nicht an Fritz als Hersteller der Fnkumgebungen gebunden ?
  2. Soweit ich das gelesen habe ist das Gerät kein WLAN Repeater. Es kann sich nur per WLAN mit dem FritzBox WLAN verbinden um die Gateway Funktionen bereitzustellen. Ich frage mich, warum es kein Matter unterstützt?
  3. Immer mal wieder neue Begriffe, man lernt nie aus: Matter Wenn für das neue AVM-Gateway keine LAN-Verbindungsleitung nutzbar / diese nicht vorhanden ist und WLAN im Beton-Haus über mehrere Etagen nicht funktioniert, dann könnte auch eine "dLAN-Brücke" für den Anschluss von diesen neuen AVM-Gateway geeignet sein. Hat das AVM-Gateway auch eine DECT-Repeater Funktion für die Erweiterung der Reichweite von DECT-Telefonen oder kann nur die DECT-Reichweite für Smart-Home Anwendungen erhöht werden, zum Beispiel für die AVM Fritz!Dect200 Komponente?
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum