IFA-Neuheit Nokia Streaming Box 8010 mit mehr Speicher jetzt erhältlich

4
1548
Nokia Streaming Box 8010
© StreamView
Anzeige

Die neue Nokia Streaming Box 8010 wurde Anfang September auf der IFA erstmals den Augen der Öffentlichkeit präsentiert, nun kommt sie in den Handel. Auf die dort ebenfalls vorgestellte neue OLED-TV-Reihe präsentiert müssen interessierte Kunden jedoch zunächst noch weiterhin warten.

Anzeige

Die neue Nokia Streaming Box 8010 bietet laut Hersteller StreamView eine schnellere Leistung und verbesserte Speicherkapazität. Dienste Netflix, Disney+, Prime Video oder YouTube sind on board. Zudem ist sie kompatibel mit der Apple-TV-App. Interessant für Gaming Fans: Die Streaming Box bringt auch Zugriff auf Tausende von Apps im Google Play Store und Cloud-Gaming-Dienste. In Kombination mit den optimierten Leistungsdaten stehe so eine große Auswahl an Spielen für jeden Spielertypen bereitsteht.

Nokia Streaming Box 8010: Die Unterschiede zum Vorgänger

Die Nokia Streaming Box 8000 zählt seit ihrer Einführung 2020 zu den beliebtesten Produkten von StreamView. Die Set-Top-Box kann mit jedem TV verbunden werden, der über einen HDMI-Anschluss verfügt. Die neue Version verfügt über eine verbessertes Chipset und eignet sich daher ideal für Gaming-Sessions. Mit drei integrierten USB-Anschlüssen, einem mehr als beim Vorgängermodell, ist der Anschluss von zwei Gamecontrollern ein Kinderspiel. Nutzer werden sich auch über die höhere Speicherkapazität freuen, die sich auf insgesamt 4 GB LPDDR4 RAM, 32 GB eMMC Flash beläuft.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel über den kürzlich erschienenen Nokia Streaming Stick 800 inklusive optimierter Fernbedienung.

Die Nokia Streaming Box 8010 verwandelt jeden TV in einen Smart TV und eröffnet eine große Auswahl an Apps, Streaming-Diensten und Mediatheken. Die Fernbedienung reagiert über Google Assistant auf Sprachbefehle und kann dabei helfen, in nur wenigen Augenblicken den gewünschten Blockbuster zu finden oder eine Info zu den Wetteraussichten zu geben.

Smarte Verbindungen

Das neue Modell ermöglicht den einfachen Anschluss von Gamecontrollern oder -Tastaturen über Bluetooth, falls Spiele im Großformat auf dem Fernsehbildschirm genossen werden möchten. Und während der integrierte Chromecast nahtloses Streaming von einer Reihe mobiler Geräte ermöglicht, verfügt die Nokia Streaming Box auch über einen HDMI-Anschluss, USB-A/-C-Anschlüsse für externe Festplatten, einen LAN-Anschluss und einen optischen Digitalausgang für den Anschluss eines Heimkinosystems und aller möglichen zusätzlichen Geräte.

Die neue Streaming Box funktioniert mit jedem Fernsehgerät, das über einen HDMI- oder analogen Audio-Video-Anschluss verfügt. Netzteil anschließen, die Streaming Box mit dem Fernseher und dem Internet verbinden und schon kann es laut Herstellerangaben in 10 Minuten losgehen. Die neue Nokia Streaming Box zeichnet sich außerdem weiterhin durch ein kompaktes und elegant-schlichtes Design aus.

Preise und Verfügbarkeit

Die Nokia Streaming Box 8010 ist ab November 2022 europaweit im Fachhandel für eine unverbindliche Preisempfehlung von 159 Euro erhältlich. Online unter streamview.com ist sie zum Verkaufsstart sogar für nur 129 Euro gelistet.

Lesen bei Interesse ebenfalls den DF-Test des Vorgängers.

Quelle: StreamView

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-nokia-streaming-box-8010: StreamView
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Es wäre sinnvoll gewesen zu recherchieren, ob diese Box auch mit der Magenta TV App oder gar mit WoW kompatibel ist. Bis jetzt waren es alles Flops, die ich gekauft habe und wieder zurück schicken musste. Es lebe der Fire TV Stick.
  2. Die Box basiert auf Android TV. Dementsprechend ist auf dem Gerät die MagentaTV App oder WOW App verfügbar. Am besten online kaufen, ausprobieren und, wenn nicht gut, dann zurück schicken.
  3. Ich will nicht wieder mit dem Urschleim anfangen: Ich habe ca 10 verschiedene Android TV Boxen ausprobiert. Man kann vom Google Play Store alle benannte Apps herunter laden, nur funktionieren tun sie damit noch lange nicht. Die großen Herrscher über den TV Konsum mögen das nicht. Anders gesagt, sie bekommen die App nicht hin. Anzeige auf einer Box: "Mit einem modifizierten Betriebssystem funktioniert diese App nicht" Und ja, ich bin der Meinung DF hätte danach fragen können. Wenn DF unsere Beiträge auch mal lesen würde, wüssten sie von dem Problem. Leider wird das Forum nur als Spielwiese angesehen, wo sich die User beharken sollen. Es ist sicherlich ökologisch nicht sinnvoll sich 10-15 Boxen zu bestellen, um sie danach wieder zurück zu schicken. Wie wir alle wissen, landen die Rücksendungen bei manchem Anbieter in der Schrottpresse.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum