Schlag auf Schlag: Nächstes Update von Fritz OS 7.20

41
1878
© AVM GmbH
Anzeige

Der nächste Repeater hat heute von AVM das neueste Fritz-Update erhalten.

Erst Anfang der Woche stellte AVM das neueste Fritz-Update für einen weiteren Repeater und eine Powerline zur Verfügung. Jetzt reiht sich das nächste Gerät mit ein: Fritz Repeater 600.

Neue Features für den Repeater:

  • Unterstützung der Verschlüsselung nach WPA3-Standard (SAE)
  • Unterstützung des „WPA3/WPA2 Transition Mode“ bei Einrichtung über die Benutzeroberfläche

Weitere Verbesserungen mit Fritz OS 7.20:

  • Automatische Vervollständigung der Repeaterverbindung für FRITZ!Repeater mit zwei WLAN-Bändern (2,4 und 5 GHz) wenn nur ein Band verbunden ist
  • Vereinfachte Anmeldung an der Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters (Dropdown-Menüund Vorbelegung für den Benutzernamen)
  • Ereignismeldungen für WPA3 erweitert
  • Kompatibilität mit Sonos Multiroomsystemen verbessert
  • Unterstützung der Einrichtung per Knopfdruck (WPS) gegen Basisstationen, die nur 5 GHz WLAN nutzen
  • Meldungen zu WLAN („System / Ereignisse“) verbessert
  • Seite für den FRITZ!Box-Support erweitert um die Option, Support-Daten direkt an AVM zu senden

Weitere Änderungen mit Fritz OS 7.20:

  • Bei Repeatern im Mesh ohne eigenes Kennwort wird bei Aufruf der Benutzeroberfläche Benutzername und Kennwort der FRITZ!Box abgefragt
  • Bei Repeatern ohne eigenes Kennwort, die nicht für Mesh aktiviert sind, wird bei Aufruf der Benutzeroberfläche zur Vergabe eines Kennworts aufgefordert
  • Option zum Sichern und Wiederherstellen von Einstellungen entfernt
  • Veraltete Verschlüsselung WPA/TKIP entfernt

Bei Nutzung mit einer Fritzbox mit Fritz OS 7.20:

Neu:

  • Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für Endgeräte, die mobil genutzt werden
  • Mesh-Autokanal: Berücksichtigt die WLAN-Umgebung der Mesh Repeater bei Wahl des besten WLAN-Kanals für das ganze Mesh

Verbessert:

  • Mesh-Steering von Endgeräten, die das Protokoll 802.11v/k nicht voll unterstützen verbessert
  • Verbesserte Erkennung von Endgeräten, die sich nicht über Mesh Steering umsteuern lassen
  • Mesh-Steering bewertet und berücksichtigt Verbindungsart und Geschwindigkeit verschiedener Verbindungswege („Pfade“) bei der Steering-Entscheidung
  • Benachrichtigung in den Ereignissen der FRITZ!Box, wenn eine Netzwerkschleife (z. B. gleichzeitige LAN- und WLAN-Verbindung zum selben Gerät) besteht
  • Automatisches Upgrade der Verschlüsselung des Mesh-Verbindung

Bildquelle:

  • Fritz OS 720: AVM

41 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 41 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum