Vodafone liefert in Deutschland 80 Prozent der Breitband-Anschlüsse

49
5255
@ Vodafone

Der Kurzbericht zum Breitbandatlas des Verkehrsministeriums offenbart, dass vier von fünf Gigabit-Anschlüssen von Vodafone geliefert werden.

Für mehr als 11 Millionen Haushalte in Deutschland stellt Vodafone Gigabit-Anschlüsse bereit. Das sind über ein Drittel aller deutschen Haushalte und 80 Prozent derer, die Zugang zu Breitband-Internet haben.

„Wir sind voll auf Kurs und tragen unseren Teil dazu bei, dass die Bundesregierung ihre Gigabit-Ziele erfüllt und Verbraucher und Unternehmen breitflächig von Hochgeschwindigkeits-Internetzugängen profitieren“, so Vodafone CEO Hannes Ametsreiter in einem Statement zu der Veröffentlichung. Die Erhebung im Breitbandatlas gibt den Stand Mitte 2019 wieder.

Ametsreiter weiter: „Mit Schnecken-Internet bleibt uns das Tor ins Gigabit-Zeitalter verschlossen. Deshalb investieren und bauen wir so viel wie noch nie […].“ Vodafone wird bis 2025 im Rahmen von „GigaGemeinde“ auch rund eine Million Glasfaser-Anschlüsse in ländlichen Gemeinden in Betrieb nehmen – davon 175.000 in diesem Jahr. Ebenso bindet Vodafone mit dem Glasfaser-Ausbauprogramm „GigaGewerbe“ und in Kooperationen mit Landkreisen und Partner-Unternehmen mehrere tausend Gewerbegebiete an das Gigabit-Netz an.

Ausbauprogramm fußt auf Drei-Säulen-Konzept

Das Netzausbau-Programm von Vodafone umfasst noch eine dritte Säule. Mit „GigaKabel“ werden bis 2022 bundesweit weitere 14 Millionen Kabelhaushalte mit Gigabit-Geschwindigkeiten versorgt werden können. Dazu rüstet das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen sein Kabelglasfaser-Netz in allen Bundesländern auf Gigabit-Geschwindigkeiten auf.

Dabei setzt man auf den neuen Kabelstandard DOCSIS 3.1. Dieser ist Basis für die gigaschnelle Datenübertragung im Kabelglasfaser-Netz. Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge über das Glasfaserkabel-Netz mit 1.000 Mbit/s im Download sollen beim Ausbau aber nur eine Momentaufnahme sein – in der nächsten Ausbaustufe will Vodafone sein Kabelglasfaser-Netz mittelfristig auf bis zu zehn Gigabit je Sekunde beschleunigen.

Der Breitbandatlas des BMVI gilt als das zentrale Informationsmedium zur aktuellen Versorgungslage in Deutschland und zeigt, welche Bandbreiten und Techniken für die Datenübertragung verfügbar sind.

Bildquelle:

  • vodafone: @ Vodafone

49 Kommentare im Forum

  1. Die Zahlen sind doch nur ein Gerücht. Die sollten erstmal das Mobilfunknetz ordentlich auf die Beine stellen, und nicht hier und da ein Flickenteppich Netz zu Verfügung stellen. Breitband-Internet gut und schön, aber das geht auch nur durch das vorhandene Festnetz der Telekom. Bzw durch die Übernahme von Unitymedia und Kabel Deutschland. Sonst hätte Vodafone nicht mal 30% in Deutschland Breitband via Festnetz.
  2. Kein Mensch zwingt dich, Vodafone zu abonnieren. Von daher finde ich deine Aufregung ziemlich weit hergeholt.
Alle Kommentare 49 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum