DF-Hintergrundartikel: Zusatzfunktionen von Sky Go

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Online-Datenbank von DIGITALFERNSEHEN.de wird fortlaufend um neue Hintergrundartikel erweitert. In dieser Woche erfahren Sie alles über die Zusatzfunktionen von Sky Go, den Leistungscheck von iPhone vs. PC und die verschiedenen Neuaflagen von Schneewittchen. Außerdem musste sich im Hörraum neue AV-Receiver von Marantz on Onkyo beweisen.

Sky Go – Zusatzfunktionen vorgestellt

 
Im April 2011 startete Sky in Deutschland den interaktiven Dienst Sky Go und öffnete Abonnenten damit einen neuen und bislang unbekannten Weg, die Inhalte des Pay-TV-Anbieters auch fernab des heimischen TV-Gerätes zu genießen. Seitdem erweitert und verbessert Sky permanent diesen innovativen Dienst.
 
Neben Sport, Serien und Filmen kommen inzwischen auch die jüngeren Pay-TV-Zuschauer mit Sky Go Kids auf ihre Kosten. Sky Go stellt dabei zahlreiche Inhalte auf Abruf zur Nutzung auf mobilen Endgeräten wie iPhone, iPad oder Notebook aber auch der Spielkonsole Xbox 360 oder dem PC zur Verfügung. Im März dieses Jahres nun hat der Münchener Pay-TV-Anbieter erneut den Funktionsumfang von Sky Go deutlich erweitert. Diesmal jedoch geht es nicht um neue Sparten oder mehr Inhalte, sondern die Integration des hauseigenen EPGs über den Abrufdienst.
 
Für mehr Informationen rund um die Features von Sky Go lesen Sie hier weiter.Knackt ein iPhone 6 einen PC?

Die wenigsten werden das Mooresche Gesetz kennen, womöglich aber dessen Inhalt, der besagt, dass sich die Anzahl von integrierten Schaltkreisen regelmäßig verdoppelt. Dabei spielt es keine Rolle, dass Gordon Moore, seines Zeichens Mitbegründer der Firma Intel, sich in seiner Aussage von 12 auf später 24 Monate korrigierte. Kann diese Gesetzmäßigkeit auch für die Entwicklung im Bereich der Smartphones und Tablets herangezogen werden?
 
Das iPad 4 ist ein gutes Indiz dafür, schließlich verdoppelt sich die Leistung gegenüber seinem Vorgänger innerhalb eines Jahres. Diese Entwicklung wäre im Mobilsegment aber nicht ohne den wichtigsten Entwickler für diese Mikroprozessoren möglich gewesen – die Rede ist von ARM. Diese Firma entwickelt hauptsächlich neue Mikroprozessoren und lizensiert diese dann an die jeweiligen Hersteller.
 
Den Leistungscheck zu iPhone und PC können Sie hier nachlesen.Schneewittchen vs. Schneewittchen

 
Gleich zwei Regisseure wagten sich 2012 an den „Schneewittchen“-Stoff heran und brachten zwei Adaptionen ins Kino, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Tarsem Singhs kunterbunte Komödie für die ganze Familie trifft auf Rupert Sanders bild- und tongewaltiges sowie düsteres Fantasykino.
 
So sehr sich die beiden Hollywood-Streifen „Spieglein Spieglein“ (Tarsem Singh) und „Snow White And The Huntsman“ (Rupert Sanders)auch voneinander unterscheiden, eines haben sie definitiv gemeinsam:Mit dem klassischen „Schneewittchen“ der Brüder Grimm haben sie nur nochansatzweise zu tun. Immerhin bei der Geschichte um die GeburtSchneewittchens und die Herkunft seines ungewöhnlichen Namens – die Hautso weiß wie Schnee, die Lippen so rot wie Blut und das Haar so schwarzwie Ebenholz – bleiben die beiden Regisseure der Vorlage zu gewissenTeilen treu.

 
Mehr zu den Schneewittchen-Filmen finden Sie im Hintergrundartikel.

Der AV-Receiver Marantz SR6007 im Test

Steigende Seriennummern bedeuten seit jeher wachsenden Funktionsumfang und überbordende Bedienelemente. Nun bricht Marantz mit dem SR6007 den Bann der Funktionsflut und zeigt, dass Aufräumarbeiten auch einem AV-Receiver stehen.
 
Marantz verzichtet bei der diesjährigen AVR-Serie auf großartige äußerliche Veränderung und schlägt den Weg des positiven Minimalismus ein. Je nach Anwendungsgebiet ist der SR6007 wahlweise im wohnraumfreundlichen Silber oder Heimkinoschwarz erhältlich. Die klassische Front besteht aus einem Aluminiumkern, der von zwei Plastikteilen ummantelt wird.
 
Unter dem Marantz-Bulls-Eye befindet sich eine übersichtliche Anzahl an Tasten, neu hinzugekommen ist der Front-HDMI-Port für vorübergehende Verbindungen. Die Rückseite bietet fünf weitere HDMI-Eingänge und zwei -Ausgänge, die parallel einen Projektor und Fernseher betreiben können. Für die Preisklasse ist der Erhalt analoger Videoschnittstellen genauso ungewöhnlich wie die vergoldeten Mehrkanalein- und -ausgänge.
 
Den ausführlichen Testbericht können Sie hier nachlesen.Der AV-Receiver Onkyo TX-NR818

 
Onkyo will mit dem TX-NR818 atemberaubende Videoperformance, herausragende Klangqualität und vielfältige Netzwerkmöglichkeiten vereinen. Ob der Receiver hält, was der Hersteller verspricht?
 
Onkyo ist einer der Anbieter, der sein Angebot regelmäßig erweitert und so eingefleischte Fans bei Stange hält. So befi nden sich bereits auf der Aluminium-Frontblende des TX-NR818 die wichtigsten Eigenschaften des Receivers: THX-Zertifizierung und High-Quality-Videoverarbeitung. Auch die Anschlussvielfalt des sehr sauber und hochwertig verarbeiteten AVRs scheut keinen Vergleich.
 
Der Front-HDMI-Port unterstützt das Mobile-High-Definition-Link-Protokoll (MHDL) für eine direkte Anbindung eines kompatiblen Smartphones an den AVR. Mit einem Micro-USB-auf-HDMI-Kabel werden Videos in 1080p-Bildauflösung und 7.1-Surround übertragen. Auf Wunsch steuert man auch das Handy direkt von der Fernbedienung des Receivers aus.
 
Mehr zum Onkyo TX-NR818 lesen Sie im Test.DF-Artikeldatenbank – Alle Artikel im Überblick
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum