[HD+TV 6/12] 4K-Fernseher KD-84X9005 von Sony im Test

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Sind mehr als 8 Millionen Bildpunkte im Zusammenspiel mit Full-HD-Bildquellen wirklich sinnvoll? Die HD+TV-Testredaktion nahm Sonys ersten 4K-Fernseher unter die Lupe und meint: Ja!

Ist mit dem Startschuss der ersten OLED-Fernseher das Ende der LED-LCD-Technik besiegelt? Mitnichten, wie Sony am Beispiel des neuen 84-Zoll-TVs mit vierfacher Full-HD-Auflösung (3 840 × 2 160 Pixel) zeigt.
 
Bestechen die ersten OLED-Fernseher vor allem durch einen makellosen Kontrast, sendet Sony eine andere Botschaft Richtung Wohnzimmer: Der Fernseher der Zukunft ist deutlich größer und zeigt viermal mehr Bildpunkte, als es aktuelle Full-HD-Fernseher ermöglichen. 84-Zoll-Bilddiagonale (mehr als 2,1 Meter) erscheinen nur auf den ersten Blick überdimensioniert, denn im Falle von Sonys KD-84X9005 entspricht der optimale Sitzabstand für Full-HD knapp 3 Meter – ein durchaus gängiger Wert für die meisten Wohnzimmer. Doch dies allein rechtfertigt noch nicht den stolzen Preis von über 20 000 Euro, schließlich sind Fernseher in 70 und 80 Zoll bereits für einen Bruchteil des Preises erhältlich.
 
 
Technik unterm Mikroskop
 
Befreit man sich zunächst von allen subjektiven Eindrücken und beurteilt den Fernseher allein nach den Messwerten, so stellt man fest: Sony setzt auf etablierte LCD-Technik. Im KD-84X9005 kommt ein IPS-Panel zum Einsatz, das in den nächsten Monaten auch 84-Zoll-Fernseher der Konkurrenz antreiben wird. Für die Hintergrundbeleuchtung sorgen Leuchtdioden, dabei sind die LED-Leisten am oberen und unteren Bildschirmrand angebracht und die Leuchtdioden strahlen Richtung Bildmitte.
 
 
Bessere Schärfe durch 4K?
 
Echte 4K-Inhalte werden auch in Zukunft die Ausnahme bleiben, sodass es vor allem darauf ankommt, wie gut Sony Full-HD-Inhalte auf die 4K-Auflösung interpoliert. Bereits die „normalen“ Full-HD-LCD-Fernseher Sonys zeigten auf dem Gebiet der Bildschärfe Referenzleistungen und so überrascht es nicht, dass sich auch der KD-84X9005 in Szene setzen kann: Selbst mit herkömmlichen Blu-rays können Sie den Sitzabstand auf 4K-Niveau reduzieren (1,5-fache Bildhöhe), ohne einen Abfall bei der Schärfe wahrzunehmen.
 
Zwar kann Sonys Technik keine Details hervorzaubern, die nicht auf der Disc gespeichert sind, doch zeigen sich sämtliche vorhandenen Details noch filigraner und besser herausgearbeitet, als man es von einem Full-HD-Fernseher gewöhnt ist. Natürlich wären die 8 Millionen Bildpunkte hinfällig, wenn nicht auch Bewegungsphasen gleichbleibend scharf dargestellt würden. Hier erreicht der KD-84X9005 ein sehr gutes 200-Hertz-Niveau: Sonys Zwischenbildberechnung Motionflow ist vielen Konkurrenztechnologien überlegen und ermöglicht eine gleichbleibende Detailwiedergabe, ohne den Filmlook zu zerstören.

Sensationelle 3D-Qualität
 
Durch die immense Bildgröße erleben Sie 3D-Filme wortwörtlich in einer neuen Dimension: Erscheinen andere 3D-Fernseher wie ein Puppenhaus, ermöglicht der KD-84X9005 die Wiedergabe vergleichbar zu einer Theaterbühne. Durch die Unterstützung des Polfilterverfahrens ermöglichen passive Polfilterbrillen den flimmerfreien 3D-Genuss. Doppelkonturen sind nahezu ausgeschlossen, weshalb Sony angepasste Polfilterbrillen anbietet, um zwei unterschiedliche Bildsignale gleichzeitig darstellen zu können – jeder Zuschauer sieht sein eigenes (2D-)Bild.
 
Wie bei der Polfiltertechnik üblich, halbiert sich im 3D-Einsatz  die Auflösung, da jede zweite Bildzeile die Polarisation für das jeweilige Auge vornimmt – mit Full-HD-Fernsehern waren bislang gezackte Konturen und ein wahrnehmbarer Auflösungsverlust die Folge. Nicht so bei Sonys KD-84X9005: Durch die immense Auflösung von 8 Millionen Bildpunkten stehen für 3D noch immer 4 Millionen Pixel für jedes Auge zur Verfügung, sodass Sie auch in 3D eine bessere Auflösung erleben, als mit jedem anderen Full-HD-Fernseher im 2D-Betrieb.
 
 
Muss man gesehen haben
 
Ganz gleich, ob Ausflüge nach Mittelerde im „Der Herr der Ringe“, die schwindelerregenden Sequenzen in „The Dark Knight“, aufwändige Naturdokus wie „Planet Erde“ oder sportliche Großereignisse wie Olympia, mit diesem Fernseher erhalten Sie eine realistische Vorstellung von Größe und können jedes Detail der Vorlage ausmachen. Objektiv betrachtet ist Sonys KD-84X9005 nur ein Edge-LED-LCD mit gigantischer Auflösung und ebenso hohem Preis. Subjektiv gesehen erleben Sie jedoch eines der besten Bilderlebnisse, die ein Fernseher derzeit bieten kann.
 
Neben einer umfangreichen Vorschau finden Sie in der aktuellen Ausgabe der HD+TV den ersten Test zu Sonys KD-84X9005 mit allen Messwerten und anschaulichen Bildqualitätsvergleichen zwischen 2K-Darstellung, 2K-4K-Wandlung und echter 4K-Wiedergabe. Darüber hinaus vergleicht die Testredaktion das Bilderlebnis zwischen Full-HD- und 4K-Wiedergabe hinsichtlich Sitzabstand und Blickwinkel und gibt umfangreiche Einblicke in Sonys exklusive 4K-Bildnachbearbeitung.

Diese und noch viele weitere Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe HD+TV 6/2012http://www.digitalfernsehen.de/HD-TV-05-2012.90289.0.html, welche ab sofort am Kiosk zu haben ist. Natürlich ist das Heft auch in unserem Online-Shop erhältlich. Hier können Sie auch ein Abonnement abschließen, um das Heft immer pünktlich in Ihrem Briefkasten vorzufinden.

NEU: Ab sofort können Sie die HD+TV auch pünktlich zum
Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk derDeutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiterenEndgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC undNotebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Niewieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften.
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum