Samsung steigt aus Produktion von LCD-Panels aus

4
11825
© Samsung
Anzeige

Samsung Electronics lässt wie Sony, Panasonic und Co. künftig nur noch über Zulieferer Panels für ihre LCD-TVs fertigen. Ab nächstem Jahr soll die Produktion nach Ho Chi Minh City in Vietnam ausgelagert werden.

Am Dienstag verkündete die südkoreanische Firma Hansol Technics, dass es seine TV-Panel-Produktion für Samsung Electronics nach Vietnam auslagern will. Dafür soll in Ho Chi Minh City eine Produktionsstätte eingerichtet werden, wo in Zukunft Teile für LCD-Fernseher hergestellt werden sollen.

Samsung plant, die Auslagerung der TV-Produktion im nächsten Jahr zu verdoppeln. Im laufenden Jahr werden 2,5 Millionen Einheiten im Ausland produziert. Die Anzahl der hergestellten Geräte soll sich im Jahr 2021 auf 10 Millionen Einheiten erhöhen. Kosten sollen gesenkt und gleichzeitig das Produktionsvolumen erhöht werden.

Seit 2014 produziert Hansol Technics auch Teile für Smartphones der Samsung Galaxy Serie. Durch die Auslagerung der LCD-Panel-Produktion wird sich die Unternehmensstruktur wohl erheblich verändern. Im nächsten Jahr sollen chinesische Firmen wie TPV und MVC um die TV-Produktion für Samsung Electronics konkurrieren. Samsungs eigene neue Quantum-Dot-OLED-TV-Produktion soll 2021 starten.

Bildquelle:

  • Samsung-QLED-8K: © Samsung

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum