Xiaomi Mi TV LUX: Transparenter OLED-TV kommt in den Handel

20
3523
© Xiaomi
Anzeige

Die Idee eines transparenten TVs kursiert schon seit einigen Jahren zwischen den Herstellern, doch die chinesische Firma Xiaomi will nun das erste massentaugliche Modell auf den Markt bringen – allerdings für einen happigen Preis.

Ein Fernseher zum Anschauen oder Durchschauen: Der Xiaomi Mi TV LUX Transparent Edition ist das erste Modell eines transparenten OLED-TVs, der für die breite Masse entwickelt wurde. Der chinesische Hersteller Xiaomi präsentierte nun seine Innovation nebst einigen Smartphones – für einen stolzen Preis von umgerechnet ca. 6.113 Euro. Ab 16. August kann man das gläserne Technikwerk schon in China käuflich erwerben, der Start für den Rest der Welt steht noch aus.

Xiaomi Mi TV LUX Transparent Edition von der Seite

Der 5,7 mm dünne Xiaomi Mi TV LUX Transparent Edition verfügt über ein 55 Zoll großes OLED-Display, durch das man hindurchsehen kann. Mit einer 4K-Auflösung und 120 Hz sei das Modell gut gerüstet, um ganze 93 Prozent des Farbspektrums von DCI-P3 zu unterstützen. Mit einem statischen Kontrastverhältnis von 150000:1 und einem grenzenlose dynamisches Kontrastverhältnis könne der transparente TV besonders satte Schwarztöne und eine starke Helligkeit darstellen. In der Basis ist ein MediaTek MT9650 Quad-Core-Prozessor zusammen mit 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz verbaut. Diese Kombination stellt die Voraussetzung für die vorinstallierte MIUI for TV, einer Software, die auf Android TV basiert. Ausgestattet mit künstlicher Intelligenz in der im Prozessor integrierten AI Master Smart Engine sollen über 20 Algorithmen den Sound optimieren. Wie es sich für einen Smart TV gehört, soll der Xiaomi Mi TV LUX über schnelles Wlan nach dem ac-Standard verfügen, sowie drei HDMI-2.1-Ports und eine Unterstützung von Dolby Vision sowie Dolby Atmos.

Xiaomi Mi TV LUX Transparent Edition von oben

Mit dem transparenten OLED-TV will Xiaomi die TV-Industrie verändern. Der Xiaomi Mi TV LUX Transparent Edition sei laut Hersteller nicht nur ein Fernseher für den privaten Gebrauch, sondern könne auch in Gallerien, Museen, Kaufhäusern und Theatern eingesetzt werden. Bei dem aktuellen Preis ist diese TV-Innovation noch nicht unbedingt massentauglich, zudem sich auch nicht sagen lässt, ob ein transparenter Fernseher so sinnvoll ist.

Bildquelle:

  • Xiaomi-3: Xiaomi
  • Xiaomi-2: Xiaomi
  • Xiaomi 1: Xiaomi

20 Kommentare im Forum

  1. Naja, als "Fernseher" in einem nicht völlig abgedunkelten Zimmer muss man ggfs. mit Qualitätsabstrichen rechnen. Wenn die weiße Rauhfaser hinter dem Display durch das dargestellte Bild hindurchschimmert ist es Essig mit der Aussage "besonders satte Schwarztöne". Und selbst in einem völlig abgedunkelten Zimmer könnte das nach hinten abgestrahlte Licht der hellen Zonen auf die Wand treffen, und die schwarzen Zonen im dargestellten Bild aufhellen ... Für Sonderanwendungen im öffentlichen Bereich oder in Leitwarten sicherlich ein durchaus nützliches Gerät. Im Stellwerk des Rangierbahnhofs die Situation von oben durch ein Fenster betrachten, und das Auge nicht vom Fenster wenden zu müssen, um die Benutzeroberfläche des Stellwerks zu betrachten ... Für das Wohnzimmer aber definitiv nicht. Ich will weder das Zimmer komplett abdunkeln müssen, noch die Wände schwarz streichen ...
  2. Kommt der Fernseher dann auch mit Werbung und schnüffel apps daher wie bei den Handys vom selben hersteller?
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum