ARD kooperiert mit Harman und Co. bei Zukunftstechnologien wie Connected Cars

0
847
ARD Audiothek im Auto
Bildquelle: SWR / Foto: Patricia Neligan
Anzeige

Die ARD stellt die Audiothek in verschiedenen In-Car-App-Stores zum Download zur Verfügung. Eine erste Kooperation gibt es jetzt mit Harman.

Anzeige

Harman International, eine hundertprozentige Tochter von Samsung Electronics Co., Ltd., die vernetzte Produkte und Lösungen für Autohersteller, Endkunden und Unternehmen entwickelt und produziert, hat heute bekannt gegeben, dass sie die ARD Audiothek in den Harman Ignite Store integriert hat. Alexander Sasse, Head of ARD Partner Management Audio and Voice, dazu:

„Ziel der ARD Audiothek ist es, auf allen wesentlichen Plattformen verfügbar zu sein, wo die Menschen die Radioprogramme und Audio-on-demand-Inhalte der ARD hören möchten. Die Mediennutzung im Auto hat für die ARD eine große Bedeutung – wir möchten das InCar Entertainment weiterhin mitgestalten und den Menschen beim Fahren einen echten Mehrwert mit unseren Inhalten bieten. Durch Kooperationen stellen wir sicher, dieses Ziel zu erreichen und freuen uns deshalb sehr über die gelungene Zusammenarbeit mit Harman.“

ARD-Kooperationen mit Harman und Xperi

Seit Jahrzehnten begleiten die Radiowellen der ARD täglich Millionen Menschen im Auto. Damit das auch in Zukunft so bleibt, kooperiert die ARD mit mehreren Technologieunternehmen der Automobilbranche. So sollen die öffentlich-rechtlichen Inhalte den Hörer auch in modernen Entertainmentsystemen zur Verfügung stehen. Dazu zählen nicht nur die linearen Radioprogramme, sondern auch das große Angebot an Podcasts und Hörspielen aus der ARD-Audiothek.

Zu den neuen Kooperationspartnern gehört unter anderem das Technologie-Unternehmen Xperi, das mehrere Fahrzeughersteller mit der Hybrid-Radio-Lösung DTS AutoStage beliefert. Bei der Kooperation mit Xperi stellt die ARD hybride Metadaten zur Verfügung. So können Hörer künftig senderspezifische Informationen wie Logos, Cover, Song- und Programmtitel auf dem Auto-Display sehen. Das Ziel: ein maßgeblich verbessertes Radioerlebnis.

Auch die „on demand“ abrufbaren Inhalte der ARD – Podcasts und Hörspiele – sollen Nutzern im Auto leicht finden und abspielen können. Die ARD stellt dafür die ARD Audiothek in verschiedenen In-Car-App-Stores zum Download zur Verfügung. Die erste Kooperation gibt es wie eingangs erwähnt hier jetzt mit Harman.

Innerhalb der ARD ist das ARD-Partnermanagement Audio und Voice beim Westdeutschen Rundfunk für die Kooperationen im Audio- und Voicebereich zuständig.

Quelle: ARD Presse/Harman International

Bildquelle:

  • df-connected-cars: ARD Presse
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum