Telekom bietet hunderttausenden Haushalten schnelleres Netz

10
1428
© Deutsche Telekom
© Deutsche Telekom
Anzeige

Die Telekom hat neue Zahlen für den Monat August veröffentlicht: Über 250.000 Haushalte sollen in diesem Monat mit schnellerem Netz versorgt worden sein.

Nach dem aktuellen Stand und weiteren 266.000 Anschlüssen haben jetzt 33 Millionen Haushalte im Telekom-Netz Zugriff auf Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde. 24,3 Millionen können laut Telekom bis zu 250 MBit/s oder mehr buchen. Nebenbei sei die Zahl der Haushalte, die mit reinen Glasfaser-Anschlüssen angebunden sind, im August um 33.000 gestiegen. Die Gesamtzahl betrage nun 1,8 Millionen.

Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, sieht in den neuen Zahlen einen Beleg, dass die Telekom Breitband-Motor in Deutschland ist. Einen Überblick und weitere Infos über schnellere Tarife bietet die Website der Deutschen Telekom.

Bildquelle:

  • Glasfaser-Kabel-Telekom: © Deutsche Telekom

10 Kommentare im Forum

  1. Lasst Zahlen sprechen - 1,8 Millionen von ca 40 Millionen Haushalten haben Glasfaser von der Telekom, Im Monat kommen 33000 Haushalte hinzu. Macht, wenn man freundlich ist 400000 Haushalte pro Jahr. Dann dauert es ja noch nicht einmal 100 Jahre, bis alle Haushalte Glasfaser haben ... Wenn man annimmt, dass es noch ein paar ernstzunehmende Konkurrenten gibt, die auch den Glasfaserausbau vorantreiben, und zusammengenommen pro Jahr doppelt so viele Glasfaseranschlüsse verlegen, wie die Telekom, ist man vielleicht in 30 Jahren fertig ... - 33 Millionen von 40 Millionen Haushalten haben DSL mit "bis zu 100 MBit/s" 23 Millionen darüber bis zu 250 MBit/s. Pro Monat kommen 25000 hinzu. Ende 2020 will die Telekom den Vectoring-Ausbau abgeschlossen haben ... Das schafft man bei 25000 pro Monat in drei Monaten nicht .... jedenfalls wenn man "abgeschlossen" mit "alle versorgt" übersetzt ...
  2. Warum sollten alle Glasfaser haben wollen? Nur damit sie dann deutlich mehr bezahlen? Anders sieht es bei den aus die überhaupt keinen oder nur einen Anchluss mit weniger als 50Mbit/s haben.
  3. So ist es! Bei uns kommt jetzt Glasfaser von einem privaten Anbieter (MDDSL) für 600 € Anschlußkosten. Dabei ist ringsrum praktisch überall schnelles DSL 250 MBit/s der Telekom verfügbar. Ich mache es sogar umgekehrt und gehe ab Januar runter von 50 auf 16. Statt 40 € kostet es nur 25 €. Weiterhin funktioniert damit VoD, wenn gewollt sogar mit 4K. Die Verbindungsgeschwindigkeit ist konstant und liegt bei um die 20...
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum