Telekom erhöht Internet-Geschwindigkeit für knapp 1 Million Haushalte – Update

26
33321
Telekom Ausbau
Bild: Deutsche Telekom AG

Die Telekom hat im Januar für 140.000 Haushalte die Internet-Geschwindigkeit erhöht. Damit misst das Glasfasernetz der Telekom bereits 700.000 km.

Bereits im Dezember hatte die Telekom für 909.000 Haushalte die Internet-Geschwindigkeit erhöht. Die Zahl der Haushalte, die einen reinen Glasfaser-Anschluss erhalten können, stieg im Dezember um 276.000 und beträgt 5,4 Millionen.

Hier sind Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich. 36 Millionen Haushalte können im Telekom-Netz einen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) oder mehr buchen. Über 29 Millionen Haushalte können sogar einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s oder mehr erhalten. Im Jahr 2022 haben 5,7 Millionen Haushalte vom Ausbau der Telekom profitiert.

Telekom ermöglicht Internet-Geschwindigkeit von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde

„Wir versorgen Deutschland mit einem schnellen und zukunftsfähigen Netz“, sagt Abdu Mudesir, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Unsere Infrastruktur bringt Menschen zusammen und eröffnet beruflich wie privat neue Perspektiven. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die Gesellschaft in eine moderne, digitale Zukunft zu führen.“

Wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob sein Anschluss bereits von dem höheren Tempo profitiert. Oder man wendet sich an Telekom-Shops und Fachmärkte.

Einen schnellen Überblick darüber, was im Telekom-Netz passiert, gibt der Ausbauticker unter www.telekom.de/netz sowie unter der kostenfreien Hotline (0800 330 1000).

Auch aktuell: Netflix senkt Abo-Kosten: Streaming wird bis zu 50 Prozent günstiger – nur nicht überall

Bildquelle:

  • df-telekom-baustelle: Telekom

26 Kommentare im Forum

  1. Ich verstehe den Artikel nicht. Geschwindigkeit wurde für 909T Kunden erhöht, was hat die Telekom hier gemacht? Nur die Möglichkeit der Erhöhung geschaffen oder den Kunden ein Upgrade gegeben? Wenn Upgrade, welchen Kunden, welches Upgrade?
  2. Wenn ich den Artikel lese, geht es primär darum, dass die MÖGLICHKEIT geschaffen wurde ... Dann wurde nur 276000 von 909000 ein Glasfaseranschluss gelegt.... Dem verbleibenden Rest dann eine Option für erhöhte Geschwindigkeit durch kupferbasierte Lösungen (Vectoring, Kabelnetz(?) usw) Eine philosophische Frage: Ich habe seit über 2 Jahren Gigabit über Kabel von Unitymedia bzw. jetzt Vodafone. Zu der Zeit gab es von der Telekom an meiner Adresse nur ADSL+ mit 16 MBit/s max. Irgendwann war dann an meiner Adresse auch Vectoring mit 250 MBit/s von der Telekom möglich. Hat damals meinem Haushalt auch "Die Telekom ... die Internet-Geschwindigkeit erhöht"? Von 1000 MBit/s auf 250 MBit/s? Das würde dann an Walter Ulbricht erinnern ;-) „Überholen ohne einzuholen“
  3. Die meisten wollen ja auch keinen Glasfaseranschluss, wozu auch wenn man keinen 400Mbit/s oder schnelleren Anschluss benötigt, ansonsten ist das nämlich quatsch.
Alle Kommentare 26 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum