Netflix senkt Abo-Kosten: Streaming wird bis zu 50 Prozent günstiger – nur nicht überall

80
29202
Netflix Abo Kosten
Das günstigste Netflix-Abo ist derzeit Basic mit Werbung für 4,99 Euro. Die Kosten für andere Tarife senkt Netflix in Deutschland erstmal nicht. © Netflix

Netflix reduziert die Kosten für seine Abo-Tarife in über 100 Ländern. Dabei stürzt der Preis für das Paket Basic bis zu 50 Prozent ab und auch Premium wird günstiger. Können davon auch Kunden in Deutschland profitieren?

Das Angebot von Netflix gehört zu den teuersten auf dem Streaming-Markt: Insbesondere für Streams in UHD muss die Kundschaft vergleichbar tief in die Tasche greifen, während die höchste Bildqualität bei der Konkurrenz von Disney+ und Amazon Prime Video zum Standardpreis von unter 10 Euro inklusive ist. Wer das bei Netflix will, muss in Deutschland happige 17,99 Euro monatlich berappen und kann mit der kommenden Zusatzgebühr für Passwort-Weitergabe die Kosten auch nicht mehr über mehrere Haushalte verteilen.

Nun senkt Netflix aber entgegen dem globalen Trend zur ständigen Preiserhöhung die Kosten für seine Abonnements in über 100 Ländern. Leider ist Deutschland nicht dabei – hierzulande soll man wohl mit dem ebenfalls relativ neuen Basic-Tarif mit Werbung Vorlieb nehmen, der 4,99 Euro im Monat kostet und neben der Reklame noch weitere Einschränkungen mit sich bringt. Netflix-Kunden von Kenia bis zu den Philippinen dürfen sich indes über massive Preisnachlässe von bis zu 50 Prozent auf das Basic-Abonnement freuen und bekommen selbst auf das Premium-Abo bis zu 17 dauerhaften Rabatt.*

Netflix drückt Kosten für Abo massiv – aber nicht in Deutschland

Die neuen Preise wurden wohl in gewissen Regionen sogar von groß angelegten Werbekampagnen begleitet und werden derzeit schrittweise weltweit eingeführt. Sogar in einigen europäischen Ländern werden die Netflix-Tarife deutlich im Preis gesenkt: In Slowenien, Kroatien, Bosnien und weiteren Balkan-Staaten sinkt der Preis für das Paket Basic von 7,99 Euro auf 4,99 Euro, das Premium-Paket wird 2 Euro günstiger und kostet statt 11,99 Euro dann nur noch 9,99 Euro.**

Ob Netflix auch in großen westlichen Hauptmärkten wie der USA oder Deutschland seine Preise konkurrenzfähiger machen will, ist derzeit nicht bekannt und darf durchaus bezweifelt werden. Schließlich müht sich der Streaming-Pionier bereits seit einer Weile, sein Geschäft profitabler zu gestalten. Die in vielen Ländern bereits eingeführte Zusatzgebühr für geteilte Accounts spricht Bände – sollten allerdings Netflix auch hierzulande die Kunden aufgrund der vergleichbar hohen Kosten weglaufen, ist nichts unmöglich. Darüber hinaus hat der Streaming-Konzern bereits zuvor seinen Kurs grundlegend geändert und zeigt mittlerweile sogar auch Werbung.

* Quelle: Broadband TV News
** Quelle: Cordcutters News

Bildquelle:

  • df-netflix-5-euro: NETFLIX

80 Kommentare im Forum

  1. Neue Tarife wäre schon nicht schlecht. Ich möchte Netflix UHD haben. Ich brauche aber keine 4 Streams. Und sharen will ich auch nicht.
Alle Kommentare 80 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum