„Babylon 5“: Neuer Film ist bereits fertig!

19
14298
Weltall, Galaxie; © mozZz - stock.adobe.com
© mozZz - stock.adobe.com

J. Michael Straczynski, Schöpfer der SciFi-Serie „Babylon 5“, bringt den TV-Kultstoff als Film zurück. Noch besser: Das Reboot von „Babylon 5“ soll bereits vollständig im Kasten sein.

Das spannende, hochpolitische und von Fans auf der ganzen Welt hochverehrte TV-Universum von „Babylon 5“ kehrt zurück: In einem animierten Film sollen die Vorlonen, Centauri und Narn sich wieder auf der titelgebenden Raumstation tummeln. Das bestätigte der Schöpfer des Originals, J. Michael Straczynski, bei Twitter – und ließ zudem durchblicken, dass der animierte Film bereits vollständig im Kasten sein soll.

Wann genau mit einem Release des „Babylon 5“-Films zu rechnen ist und wie die animierte Fortsetzung heißen soll, verschwieg Straczynski indes noch. Nähere Informationen zu dem von Anhängern des SciFi-Formats seit Jahren herbeigesehnten neuen Stoffes will Straczynski allerdings wohl schon in der laufenden Woche nachliefern.

„Babylon 5“: Ein Reboot wie „Picard“ wäre schwierig

Dass der zu diesem Zeitpunkt offiziell noch unbetitelte „Babylon 5“-Reboot als Animationsfilm erscheint, hat sicherlich viele Gründe: Eine Realfilm-Ausgabe wäre sicherlich nicht nur teurer geworden, sondern hätte im Gegensatz zu Nostalgie-Reunions wie der 3. Staffel von „Star Trek: Picard“ ein großes Casting-Problem – denn ein Großteil der Originaldarsteller von „Babylon 5“ ist bereits verstorben.

Obwohl „Star Trek: Das nächste Jahrhundert“ älter ist als „Babylon 5“, versammelten sich tatsächlich (abgesehen von Wil Wheaton als Wes Crusher) sämtliche Hauptfiguren von Riker bis Worf mehr als ein Vierteljahrhundert nach der letzten TV-Episode vollzählig an Deck der Enterprise D. Die zentrale Darstellerriege von „Babylon 5“ ist indes bereits seit Jahren enorm dezimiert.

Mira Furlan, bekannt als Delenn aus "Babylon 5"
Wird am neuen „Babylon 5“-Film nicht beteiligt sein: Wie viele ihrer ehemaligen Ensemble-Kollegen ist Serien-Hauptdarstellerin Mira Furlan auch bereits verstorben. (Bild: Jon Fingas via Flickr, Lizenz CC BY-SA 2.0)

Bereits nicht mehr unter den Lebenden sind unter anderem die Kerndarsteller Jerry Doyle (Sicherheits-Chef Garibaldi), Mira Furlan (Delenn), Stephen Hurst (Vir), „Star Trek“-Nebendarsteller Andreas Katsulas (G’Kar), Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin). Bereits nach der ersten Staffel verließ Hauptdarsteller Michael O’Hare (Captain Sinclair) „Babylon 5“ aus gesundheitlichen Gründen. Der Svchauspieler erholte sich niemals vollständig und ist mittlerweile ebenfalls verstorben.

Bildquelle:

19 Kommentare im Forum

  1. Die Station wurde doch gesprengt, hat da jemand Langeweile gehabt und den Schrott zusammen gepuzzelt?
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum