DAZN und Sky: So wird die Champions League aufgeteilt

5
27769
© UEFA, DAZN, Sky
Anzeige

Der UEFA Supercup ist durch, wieder einmal haben die Bayern triumphiert. Nun können – international zumindest – wieder alle Augen auf die neue Champions-League-Saison gerichtet werden. Die Frage dabei lautet freilich wieder: Wer zeigt was?

Zunächst einmal muss ausgelost werden. Und damit ausgelost werden kann, müssen vorher noch die Playoffs um die Teilnahme an der Gruppenphase beendet werden. Die Rückspiele finden am kommenden Dienstag (29. September) und Mittwoch (30. September) statt. Auch bereits die Live-Übertragungen dieser Begegnungen teilen Sky und DAZN „brüderlich“ untereinander auf (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Am Donnerstag nach den Playoff-Rückspielen erfahren die sechs Gewinner dieser Duelle sowie die weiteren bereits qualifizierten 26 Vereine, auf wen sie in der Gruppenphase treffen werden. In den Lostöpfen befinden sich dann auch die Kugeln der deutschen Teilnehmer FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach. Die Auslosung der Gruppenphase ist dann am 1. Oktober – ab 17.30 Uhr unter anderem live im Free-TV bei Sky Sport News sowie im frei empfangbaren Livestream des Senders auf skysport.de und in der Sky Sport App zu sehen. Die Bekanntgabe seiner exklusiven Einzelspiele hat Sky direkt für den Freitagmittag am darauffolgenden 2. Oktober angekündigt. Selbstredend wird gleichzeitig dann auch feststehen, welche Partien bei DAZN laufen werden.

Die UEFA Champions League 2020/21 bei Sky

Im Rahmen der Konferenz werden auch in der Saison 2020/21 nur bei Sky alle Spiele und alle Tore des Wettbewerbs live zu sehen sein. Darüber hinaus zeigt der Pay-TV-Anbieter an jedem Champions-League-Abend ein Einzelspiel live und exklusiv. Ausführliche Informationen zur UEFA Champions League bei Sky sind unter sky.de/ucl abrufbar.

DAZN

Die deutschen Spiele in der Gruppenphase haben sich Sky und DAZN bisher stets paritätisch aufgeteilt. Der größere Teil internationalen Aufeinandertreffen kann bei Sky in der Konferenzschaltung und bei DAZN separat und in voller Länge live gesehen werden. Auch der Sportstreaminganbieter zeigt die Auslosung am 1. Oktober. Im Gegensatz zu Sky fängt die Übertragung dort jedoch erst um 18 Uhr an.

Ab der nächsten Saison (2021/22) hat sich DAZN darüber hinaus um einiges weiter reichende Übertragungsrechte an der Champions League sichern können (DF-Bericht hierzu).

Bildquelle:

  • ChampLeague_DAZN_Sky: © UEFA, DAZN, Sky

5 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum