DFB-Pokal: Viertelfinale kommen ins Free-TV – mit einer Ausnahme

12
7584
DFB-Pokal Nahansicht
© look@me - stock.adobe.com
Anzeige

Die Viertelfinalbegegnungen im DFB Pokal sind nun terminiert – und drei der vier Spiele werden im Free-TV zu sehen sein. Darunter ist auch das bessere Endspiel Borussia gegen Borussia, also Dortmund gegen Gladbach.

Bereits im Viertelfinale des DFB-Pokals kommt es zu einem absoluten Spitzenduell: Die beiden Champions League-Teilnehmer Borussia Dortmund und die Namensvetter aus dem niederrheinischen Mönchengladbach treffen aufeinander – zur Freude für die im Pokal verbliebenen Underdogs: So wird eine der beiden Teams aus den oberen Gefilden der Bundesliga in einem etwaigen Halbfinale keine Gefahr mehr sein.

Gladbach gegen Dortmund: Pokal-Hammer im Free-TV

Das Borussen-Duell ist für den 2. März um 20.45 Uhr angesetzt und wird live im Ersten ausgestrahlt. Am gleichen Tag trifft Zweitligist Jahn Regensburg auf Werder Bremen und auch diese Partie ist im Free-TV zu sehen: Sport1 überträgt das Spiel der Niedersachsen von der Weser gegen den Underdog aus der Oberpfalz um 18.30 Uhr live.

Sky zeigt Duell der Underdogs Essen gegen Kiel

Ebenfalls ein Spiel mit Spitzencharakter ist das Viertelfinale zwischen VfL Wolfsburg und RB Leipzig, die am Mittwoch darauf um 20.45 im Ersten zu sehen sein wird. Somit bleibt als einziges Spiel jenseits der frei empfangbaren Kanäle das Underdog-Stelldichein zwischen Holstein Kiel und dem Kult-Club Rot-Weiss Essen aus dem Herzen des Ruhrgebiets: Diese Begegnung wird um 18.30 Uhr lediglich bei Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein.

Bildquelle:

  • DFB-Pokal: © look@me - stock.adobe.com

12 Kommentare im Forum

  1. Peinlich, peinlich...Ihr solltet schon wissen, dass Bremen nicht zu Niedersachsen gehört...oder waren Eure Redakteure nicht in der Schule?
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum