Formel-1-Fingerzeig? Sky und! RTL zeigen Vettel-Vorstellung heute im Livestream

0
5258
Formel 1 © learchitecto - Fotolia.com
© learchitecto - Fotolia.com
Anzeige

Noch ist nicht offiziell bestätigt worden, ob RTL weiterhin die Formel 1 zumindest als Juniorpartner von Sky viermal pro Saison zeigen wird. Ein Indiz könnte aber nun ein Special zur Vorstellung von Sebastian Vettel heute Nachmittag bei Aston Martin sein.

Denn ab 16.45 Uhr ist der 33-Jährige nach der Vorstellung des Formel-1-Wagens seines neuen Arbeitgebers Aston Martin im Exklusiv-Interview bei RTL. Der Sender überträgt das Gespräch zwischen Vettel und Reporter Felix Görner online als Livestream.

Das Engagement, das RTL an dieser Stelle an den Tag legt, mutet so an, als ob der Sender immer noch im Besitz seiner Formel-1-Lizenz wäre. Bis zum letzten Winter hat man Jahrzehntelang der Königsklasse des Motorsports die Treue, hat sich aber eigentlich zum Saisonende 2020 aus dem Formel-1-Geschäft zurückgezogen. Exklusiver TV-Partner in Deutschland ist nun Sky. Rund um die Ankündigung des Sendestarts des eigenen Formel-1-Senders des Unterföhringer Pay-TV-Anbieters wurde jedoch mit einem Mal Gerüchte lauter, Sky würde die vier vorgeschriebenen Free-TV-Übertragungen an RTL verkaufen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Seitdem gab es keine weitere Wasserstandsmeldungen. Medien wie „Bild“ und Co. hatten sich aber bereits festgelegt, dass der Deal schon in trockenen Tüchern sei. Ein Hinweis darauf, dass sich diese Gerüchte bewahrheiten könnten ist in dem großen Vettel-Exklusivinterview heute nun schon zu erkennen. Auch wenn sich weiterhin keine der beiden Parteien äußert. Warum sollte man die Formel 1 bei RTL an eine so große Glocke hängen, wenn man nicht plant, zu berichten.

Die Vorstellung selbst ist derweil auch bei Sky als Livestream zu verfolgen. Bereits um 16 Uhr lässt Aston Martin die Hüllen fallen. Erstmals zeigt der Rennstall der Weltöffentlichkeit seinen Formel-1-Boliden für die neue Saison. In jedem einzelnen Gran Prix wird man den AMR21 bei Sky Sport F1 über die Pisten des Rennkalenders rasen sehen. Viermal vielleicht aber auch bei RTL.

Bildquelle:

  • Motorsport-Rennstrecke-Formel-1: © learchitecto - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum