Netflix schnappt Sky Peacock-Content weg

6
19683
Peacock nicht mehr bei Sky , sondern bei Netflix - im Bild: Logos von Sky und Peacock
© Sky Deutschland

Nachdem Sky und Wow die Inhalte von US-Streamingdienst Peacock sukzessiv flöten gingen, taucht der Content nun andernorts wieder auf. Netflix bringt heute diese Serie ins Programm.

Vor weniger als einem Jahr starteten Peacock-Inhalte bei Sky und Streamingdienst-Wow – doch die Freude darüber währte nicht lange: Kurz und schmerzlos wurden die Inhalte des US-Streamingdienstes von NBC Universal wieder aus dem Programm des Pay-TV-Anbieters entfernt. Wie genau es genau dazu kam, dass die Content-Kooperation nach so kurzer Zeit schon wieder abgewickelt wurde, wurde weder von Sky noch von Peacock erklärt. Tatsache bleibt: Von Retro-Schätzen wie „Columbo“ und „Battlestar Galactica“ bis zu aktuelleren Serien wie „Bel Air“ und „The Resort“ gab es einen schlagartigen Serien-Exodus bei Sky und Wow.

Peacock-Serie „Girls5eva“ zieht von Sky zu Netflix um

Nun finden sich langsam erste Peacock-Serien bei anderen Streaming-Anbietern wieder, nachdem NBC Universal seine Streaming-Auswahl von Sky zurückgezogen hat: Mit „Girls5eva“ sind so nun zwei Staffeln einer Comedy-Serie um den Comeback-Versuch einer in die Jahre gekommen Girlband bei Netflix zu sehen.

Ähnlich dürfte es mit anderen Peacock-Serien laufen – denn die US-Inhalte sind auch in Deutschland sehr gefragt. Da NBC Universal scheinbar die Bestrebung eines autonomen Peacock-Starts in Deutschland beerdigt hat, ist also mehr damit zu rechnen, dass die Inhalte als Flickenteppich per Lizenz auf Drittanbieter wie eben Netflix und Amazon Prime Video verteilt werden.

Streaming-Inhalte wandern auch von Netflix zu Disney

Eine ähnliche Abwanderung von Streaming-Inhalten wie die mit Peacock bei Sky gab es bereits, als Disney mit seinem eigenen Streamingdienst Disney+ den Weltmarkt aufrollte. Waren zuvor große Disney-Franchises wie der Film- und Serien-Kanon von Marvel noch bei Anbietern wie Netflix zu finden, holte Disney+ seine Inhalte damals auch sukzessiv nach Hause. Ähnliches droht Netflix wohl auch mit den „Star Trek“-Inhalten – denn die hätte Paramount+ sicher lieber exklusiv im Angebot.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-sky-peacock: Sky Deutschland

6 Kommentare im Forum

  1. Das hat weniger was mit Peacock und Sky zu tun, sondern NBCUniversal lizenziert halt einfach Content an Dritte. Was ganz typisches.
  2. Girls5ever wird aktuell eine Ausnahme sein da die Peacock USA abgesetzt wurde und Netflix die gerettet hat
  3. Bin mal gespannt, ob es in Deutschland am Ende darauf hinausläuft, dass sowas wie SkyShowtime kommt bzw. Peacock in Paramount+ integriert wird. Oder wir kriegen doch noch Universal+
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum