„The Mandalorian“: Boba Fett bekommt großen Auftritt

0
4181
"The Mandalorian"
Anzeige

Endlich große Action: Nachdem in der zweiten Staffel von „The Mandalorian“ bei Disney+ die Rahmenhandlung eher zähflüssig verlief, gibt es in der aktuellen Episode unter der Regie einer Genre-Legende endlich Nägel mit Köpfen – und den großen Auftritt von „Star Wars“-Legende Boba Fett.

In „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ sah das weltweite Publikum bereits 1983 gebannt dabei zu, wie das Wüstenmonster Sarlacc den Kopfgeldjäger Boba Fett via Tentakelgriff in seinen dunklen, fangzahnbewährten Schlund zog. Damit schien die Geschichte der mysteriösen Figur erstmal sprichwörtlich gegessen – Jahre später wollten die Autoren des sich kontinuierlich entfaltenden „Star Wars“-Universums jedoch nicht auf den Kult-Bösewicht verzichten und konstruierten die Story des futuristischen Revolverhelden weiter: Demnach soll der Boba Fett das Wüstenmonster im Todeskampf erlegt – und nicht, wie viele Fans zu Recht lange glaubten, das Zeitliche gesegnet haben.

Auf seinen ersten Realfilm-Auftritt ohne den ominösen Beskar-Helm musste Boba Fett dann allerdings eine Weile warten – präzise gesagt, bis er in der Schlusseinstellung der Premierenfolge von Staffel zwei des „Mandalorian“ bei Disney+ kurz im Bild auftauchte. So kurz, dass viele Fans das Gesicht von Temuera Morrison vielleicht gar nicht wiedererkannt haben. Der Darsteller von Proto-Klonkrieger und Kopfgeldjäger Jango Fett stellt in „The Mandalorian“ logischerweise dessen einzigen natürlich gealterten Klon und Ziehson Boba dar. Seit seinem letzten Auftritt in „Angriff der Klonkrieger“ sind allerdings bereits knapp 20 Jahre ins Land gezogen und der Überlebenskampf des Boba Fett hat verfremdende Spuren hinterlassen: Glatzköpfig und vernarbt tritt Morrison nun auf – und bekommt in der aktuellen Folge von „The Mandalorian“ endlich einen würdigen Einstand.

Robert Rodriguez führt Regie

Genre-Legende und Tarantino-Kumpel Robert Rodriguez, der sich bereits für einige wilde Räuberpistolen des modernen Grindhouse-Kinos verantwortlich zeigt, bringt als Regisseur der actionlastigen Folge „Die Katastrophe“ den postmodernen Western-Flair aus „El Mariachi“ und „Once Upon A Time in Mexico“ ins Spiel – nur dass es in der aktuellen Episode von „The Mandalorian“ keine Kugeln hagelt, sondern Blaster-Feuer. Es werden also keine Gefangenen gemacht – genauer gesagt fast keine.

Denn neben dutzenden Stormtroopern, die als Kanonenfutter vor die Läufe der Beskar-versiegelten Kunstschützen geworfen werden, wird die Zielperson der imperialen Reconquista tatsächlich unversehrt in die zweifelhafte Obhut von Erzbösewicht Moff Gideon überstellt: Baby-Yoda, der auf den klangvollen Namen Grogu hört, wird also tatsächlich von seinem schwer aufgerüsteten Ziehvater getrennt.

„The Mandalorian“ auf verlorenem Posten

Giancarlo Esposito als Moff Gideon in "The Mandalorian" bei Disney+
Der Bösewicht Moff Gideon hat gut Lachen: Nicht nur gelingt es ihm in der aktuellen Folge von „The Mandalorian“ („Die Tragödie“), Baby-Yoda Grogu in seine Gewalt zu bringen – mit der Zerstörung der „Razor Crest“ bringt er zudem den Titelhelden schwer in die Bredouille. © Disney

Und auch der titelgebende Mandalorianer kommt nicht mehr so ungeschoren davon wie in den meisten Folgen zuvor: Nachdem sein Raumschiff Razor Crest bereits einige Treffer einstecken musste, die sich immer wieder als reparabel erwiesen, macht Moff Gideon mit dem treuen Transportmittel von Din Djarin nun kurzen Prozess – eine Bordkanone des imperialen Sternenkreuzers lässt vom Schiff des Mandalorianers kaum mehr als Asche zurück. Außer der in der Episode zuvor erbeuteten Beskar-Lanze gibt es aus dem traurigen Wrack daraufhin eigentlich kaum mehr etwas mehr zu bergen – nie sah das Publikum des „Star Wars“-Spinoffs den Helden in einer so verzweifelten Lage.

Doch dafür wird es auch langsam Zeit: Schließlich neigt sich die aktuelle Staffel von „The Mandalorian“ schon wieder ihrem Ende zu: Sechs von acht Episoden des zweiten Durchgangs sind bereits gelaufen – somit kommt der erste große Handlungs-Twist der aktuellen Staffel keine Sekunde zu früh.

Schützenhilfe für den gebeutelten Helden ist allerdings nicht ganz unwarhscheinlich: Ob sich Boba Fett nun dem verzweifelt wirkenden Kampf von Din Djarin nun dauerhaft anschließt, oder wie die Gaststars Katee Sackhoff und Ahsoka Tano nach einem Kurzen Stelldichein wieder abtritt, bleibt abzuwarten – wirkt aber zunächst erstmal denkbar.

Bildquelle:

  • Mandalorian-moff-gideon: Disney
  • „The Mandalorian“ bei Disney+: Disney+

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum