Großer Kabelbrand legt Münchner Vodafone Kabelnetz lahm – alle Infos [Update]

0
19008
Vodafone GigaTV Net
© Laura Сrazy/stock.adobe.com, Auerbach Verlag
Anzeige

Seit 8.08 Uhr ist das Kabelnetz im Münchner Osten komplett tot. Zehntausende Vodafone-Kunden haben kein TV und Internet.

Im Münchner Osten wissen die Bürger spätestens seit Freitagfrüh, wie wichtig technische Infrastruktur im Leben ist. Speziell zu Corona-Zeiten mit Homeoffice. Gegen 3.50 Uhr fing eine Hauptstromtrasse hinter dem Ostbahnhof zu brennen an. Passanten hatten erst ein lautes Knistern und dann einen Knall aus einer Baugrube vernommen. Dort war die Stromtrasse für Bauarbeiten freigelegt. Die Münchner Feuerwehr rückte mit einem Sonderlöschmittelfahrzeug an und löschte den Brand mit einer Mischung aus Wasser und Schaum. Damit die Feuerwehrleute vor einem Stromschlag geschützt waren, musste erhöhter Sicherheitsabstand eingehalten werden. Bei mehreren Zehntausend Haushalten fiel der Strom aus, Trambahnen konnten aus dem nahe gelegenen Betriebshof fahren. Für einen Teil der Haushalte soll der Ausfall bis Samstag dauern.

Aufgrund dessen ging das Vodafone Kabelnetz im Münchner Osten sowie bis nach Erding gegen 8.08 Uhr in die Knie. Bis zum frühen Abend gab es keine TV- und Radiosignale, kein Kabel-Internet. Denn die für dieses Gebiet zuständige Betriebsstelle des Kabelnetzes war von dem Stromausfall betroffen. Zwischen 3.50 Uhr und 8.08 Uhr konnte eine Notstrom-USV-Anlage den Stromausfall noch abfedern, doch nach gut 4 Stunden waren die Akkus dann leer.

Nachdem der Stromlieferant, die Stadtwerke München, am Vormittag signalisierte, dass die Wiederherstellung länger dauern wird, beauftragte Vodafone einen mobilen Notstrom-Dieselgenerator. Dieser solle lt. einem Vodafone-Sprecher am späteren Nachmittag bei der betroffenen Betriebsstelle eintreffen, damit noch am Abend wieder alle Kabeldienste für die Kunden funktionieren. Die Münchner Polizei schließt eine Brandstiftung der Stromtrasse nicht aus und sucht inzwischen Zeugen.

Update 22.5.21 8:30 Uhr: Das Kabelnetz ist weiterhin komplett tot. Die Einrichtung eines mobilen Notstrom-Dieselgenerators hat wohl nicht geklappt. Wir haben Vodafone um weitere Informationen gebeten. Auch viele Haushalte haben seit einem Tag keinen Strom. Die Feuerwehr informiert die Bürger per Lautsprecherwagen über mobile Anlaufstellen, wo z. B. das Aufladen von Smartphones möglich ist. Die Stadtwerke arbeiten ohne Unterbrechnung an der Wiederherstellung der Stromleitungen.

Update 22.5.21 9:27 Uhr: Das Vodafone Kabelnetz im Münchner Osten ist wieder in Betrieb.

Update 22.5.21 10:13 Uhr: Ein Vodafone-Sprecher bestätigte gegenüber DIGITAL FERNSEHEN gerade: „Die Vodafone-Betriebsstelle in der Nähe des Ostbahnhofes München wurde heute Morgen gegen 10 Uhr von dem Energieversorger wieder an das Stromnetz angebunden. Jetzt werden die einzelnen Systeme wieder kontrolliert (nach und nach hochgefahren), damit die betroffenen Kunden das Kabelnetz dann wieder in gewohnter Qualität nutzen können.“

Der ursprüngliche Plan den Ausfall mit einem mobilen Notstrom-Dieselgenerator schon früher wieder in den Griff zu bekommen ging somit nicht auf.

Lesen Sie auch den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel „Vodafone: Neue HD-Sender und Frequenzen ab nächster Woche

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert