Joyn: Diese Discovery-Sender sind nicht mehr verfügbar

16
7338
Joyn; © Joyn
© Joyn
Anzeige

Joyn ist seit kurzem komplett in der Hand von ProSiebenSat.1: Ex-Partner Discovery (heute Warner Bros. Discovery) hat daher einige Inhalte und auch ganze Sender abgezogen.

Anzeige

Es war zu erwarten, dass Discovery die Komplett-Übernahme von Joyn seitens ProSiebenSat.1 nicht ohne Sender- und Content-Abzug auf sich sitzen lässt. Im November hat man nun Taten folgen lassen.

Vier Discovery-Sender nicht mehr bei Joyn

Entgegen anders lautenden Gerüchten ist beispielsweise die On-Demand-Verfügbarkeit der Free-TV-Sender DMAX, Tele 5, Eurosport, HGTV und TLC nicht eingestellt worden, sondern auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt worden (Stichwort „Catch-up-Angebot“). Nichtsdestotrotz bedeutet dies natürlich einen gewissen Exodus bei Joyn. DIGITAL FERNSEHEN gegenüber bestätigte eine Sprecherin des Streamingangebots diese Maßnahme und führte dabei aus:

Zum 1. November 2022 ist Joyn zu einer 100%igen Tochtergesellschaft der ProSiebenSat.1 Media SE überführt worden und Warner Bros. Discovery wurde zum Content-Partner von Joyn. Dies bringt Änderungen in der Verfügbarkeit von Inhalten auf Joyn und bei Joyn PLUS+ mit sich. Betroffen sind Inhalte der Sendermarken von Warner Bros. Discovery:

  • Die Free-TV-Sender DMAX, Eurosport 1, HGTV, Tele 5 und TLC sind weiterhin Bestandteil des Joyn Live-TV-Bereichs und Joyn Nutzer*innen finden die neuesten Episoden aktueller Staffeln dieser Marken weiterhin nach TV-Ausstrahlung sieben Tage zum Abruf auf Joyn 
  • Lediglich die Marken Food Network und MotorTrend werden nicht mehr auf Joyn zur Verfügung stehen.
  • Die Pay-TV-Marken Animal Planet, Discovery Channel und Eurosport 2 sind nicht mehr bei Joyn PLUS+ enthalten. Als Ausgleich können Joyn PLUS+ Nutzer*innen einen Gutschein erhalten, der 12 Monate Zugang zu discovery+ (werbeunterstützt) ohne zusätzliche Kosten gewährt.

Free- und Pay-TV-Angebot abgespeckt

Kurz gesagt: Für die Pay-TV-Sender muss man künftig zu Discovery+, das Free-TV-Angebot wurde abgespeckt und zwei Marken sind ganz verschwunden. Sicherlich ein gewisser Verlust für Joyn, jedoch einer, den man einkalkulieren musste, als man das ehemalige Joint-Venture im Herbst komplett übernommen hat.

Bildquelle:

  • joyn: © Joyn
Anzeige

16 Kommentare im Forum

  1. Wieso sollten sie? Joyn und Waipu TV sind ja zwei verschiedene paar Schuhe. Dann müssten die Pay Tv Sender auch auf den anderen Plattformen verschwinden. Ich denke, dass das so schnell nicht passieren wird.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum