MagentaTV: SD-Abschaltung wie in Österreich nicht in Sicht

18
1642
© MagentaTV/Telekom
Anzeige

MagentaTV schmeißt in Österreich im großen Stil SD-Sender raus (DIGITAL FERNSEHEN berichtete unter der Woche). In Deutschland steht so ein Schachzug vorerst nicht zur Debatte.

Dies wurde gegenüber DF von einem Sprecher des Unternehmens bestätigt. Demnach sei die Situation in Deutschland so, dass auf die noch relativ vielen SD-Nutzer weiterhin Rücksicht genommen wird.

Auch bei den großen Sendeanstalten ist das Credo pro SD mittlerweile einhellig. Nachdem die Privaten schon vor längerer Zeit verlautbarten, dass man an der Ausstrahlung in Standardauflösung weiter festhalten werde, haben im Laufe des Jahres selbst die Öffentlich-Rechtlichen klein beigegeben, obwohl in deren Finanzierung über 2020 hinaus eigentlich keine SD-Verbreitung via Satellit mehr vorgesehen ist. Das Medienecho war dementsprechend groß.

Nichtsdestotrotz ist die Verbreitung von HD-tauglichen Geräten mit 84 Prozent eben noch nicht in jedem Haushalt angekommen. Interessanterweise wird bei MagentaTV in Österreich ein nur marginal höherer Grad der Verbreitung (Anm.: Anfangs der Woche war bei die Rede von 87 Prrozent) als Argument angeführt, warum man das „SD-Ausmisten“ beginnt. Beim deutschen TV-Angebot der Telekom sieht man das offensichtlich anders.

Auf jeden Fall wurde DF gegenüber versichert, dass in absehbarer Zeit kein ähnliches Szenario ins Haus stehe wie bei MagentaTV in Österreich.

18 Kommentare im Forum

  1. Im Bericht wird auch nichts von ARD stehen, aber am Ende des Tages sind die durch die Verlängerung der SD Kapazitäten auf ASTRA Schuld, dass nicht auch andere Anbieter SD endlich (!) abschalten.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum