Kommentar: Verlängerung der SD-Ausstrahlung im Sinne der Zuschauer

166
4031
© Nmedia - stock.adobe.com
Anzeige

ARD und ZDF gehen mit der SD-Ausstrahlung in die Verlängerung, obwohl HDTV mittlerweile Standard ist. Dennoch kommt der Schritt Millionen von Zuschauern sehr entgegen.

Natürlich müssen die Öffentlich-Rechtlichen sparen und selbstverständlich ist HDTV in eigentlich allen Haushalten angekommen. Der Astra TV-Monitor hat es im April aber gezeigt: Noch immer gibt es in Deutschland sechs Millionen TV-Haushalte, die ihr Programm ausschließlich in SD empfangen. Diese Menschen müssen sich – um ARD und ZDF weiter schauen zu wollen, definitiv entweder einen neuen Fernseher oder eine entsprechende Set-Top-Box zulegen. Das wird nicht billig. Ansonsten müssen sie sich mit den Privatsendern oder Shoppingkanälen vergnügen.

RTL hat bereits im Januar Nägel mit Köpfen gemacht und die SD-Abschaltung um mehrere Jahre verschoben. Das ist auch clever, immerhin gibt es noch genug Endgeräte, die ausschließlich die SD-Signale empfangen. Denn obwohl 84 Prozent der TV-Haushalte ihr Programm in HDTV empfangen, heißt das nicht, dass sie das auf allen Geräten in der Wohnung auch können. Ein HDTV-Haushalt kann nämlich auf dem Zweitfernseher in Küche, Schlafzimmer oder Kinderzimmer sehr wohl noch auf die SD-Qualität beschränkt sein.

Man darf auch nicht davon ausgehen, dass jeder Zuschauer seine Fernsehtechnik im Griff hat und mal eben in der Kanalliste die SD-Varianten von ARD und ZDF durch die HDTV-Kanäle ersetzen kann, die in den ersten Jahren noch nicht relevant und von den Herstellern ganz hinten in den Listen platziert wurden. Dies ist auch eines der Hauptargumente von RTL, die Abschaltung bis auf weiteres zu verschieben.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Gelder für die Beibehaltung der SD-Ausstrahlung sehr gut angelegt sind. Die Öffentlich-Rechtlichen dürfen die Bürger nicht von ihrem reichhaltigen Informations- und Unterhaltungsprogramm ausschließen, nur weil sie keine HDTV-Empfänger im Haushalt zu stehen haben. Das sieht in einigen Jahren sicher anders aus, dann kann gerne abgeschaltet werden. Jetzt aber bitte nicht!

Lesen Sie auch den Kommentar von Stefan Hofmeir, der ganz anderer Meinung ist!

Bildquelle:

  • Satellit-Erde-Sterne: © Nmedia - stock.adobe.com

166 Kommentare im Forum

  1. Späßchen gemacht Herr Autor? Sie meinen doch Ihren letzten Absatz nicht wirklich ernst, oder? Wenn wir im Dschungel leben würden, ohne Strom und Wasser, könnte ich ihre Meinung nachvollziehen. Da juckt es kein rosa grunzendes Tier, aber nicht in einem vermeintlich "hoch"modernen Staat mitten in Europa.
  2. Ich frage mich, wo die Gelder abgezogen werden. Ob das dann auch im Sinne der Zuschauer ist ? Man kann weiter in SD schauen, nur was ? Irgendwas wird man streichen müssen. Schulden dürfen ARD/ZDF keine machen.
Alle Kommentare 166 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum